Bruchkraut (Herniaria glabra L.)

Bruchkraut

Bei dem Bruchkraut (Herniaria Glabra) handelt es sich um eine auf dem Boden liegende Pflanze, deren Blütezeit zwischen Juni und September liegt. Wo das Bruchkraut beheimatet ist, ist nicht bekannt, aber heute ist die Pflanze in ganz Mitteleuropa zu finden. Das Bruchkraut ist eine niedrige, am Boden einen Teppich bildende Pflanze mit sehr kleinen Blättern … Weiterlesen …

Katzenbart

Der Katzenbart wächst in den tropischen Gebieten Asiens, als auch in Buschwäldern von Ostindien, in Indochina und in Indonesien. Kultiviert wird er des Weiteren auf Java und Sumatra. Die Pflanze verfügt über lange Staubblätter, denen sie aller Wahrscheinlichkeit nach, auch ihren Namen verdankt. Die ausdauernde, 40 bis 80 Zentimeter hoch wachsende, krautige Pflanze besitzt einen … Weiterlesen …

Kreuzdorn

In der Medizin werden die reifen Früchte in Form von Beeren genutzt. Sie kommen entweder als mildes Abführmittel oder als Saft aus den frischen Beeren zum Tragen. Der Saft wurde in früheren Zeiten alternativ als Färbemittel eingesetzt. Der Kreuzdorn ist ein etwa 3 Meter hoher Strauch mit sparrigen Ästen. Die grünlichen Blüten stehen in kleinen … Weiterlesen …

Meerrettich

Beim Meerrettich handelt es sich um ein Wurzelgemüse, dass der Familie der Kreuzblütler angehört. Beheimatet ist das bei uns besonders beliebte Gewürz in Ost- und Südeuropa. Das es sich hierbei nicht nur um eine Gewürz-, sondern auch um eine Heilpflanze handelt, ist seit mehreren Jahrhunderten bekannt. Da der Meerrettich in Deutschland nur noch knapp kultiviert … Weiterlesen …

Schlehdorn

Der Schlehdorn oder auch Schwarzdorn genannt, ist das früheste blühende Gehölz, welches bei uns wächst. Bereits ab Ende März können die Blüten bewundert werden. Der Schlehdorn fühlt sich am wohlsten in einem nährstoffreichen, wasserdurchlässigen und kalkhaltigen Boden und ist bestens für den heimischen Garten geeignet. Die Schlehe ist als Heilpflanze von Nutzen, da die getrockneten … Weiterlesen …