Himbeere

Die Himbeere ist ähnlich der Brombeere ein bis zu 2 m hoch wachsender Strauch jedoch mit vielen Dornen. Aus den weißen Blüten bilden sich rote Sammelfrüchte.

Himbeerblätter haben medizinisch praktisch keine Bedeutung und spielen nur als Bestandteil von sog. „Frühstücktees“ eine Rolle.

Steckbrief: Himbeere

Pflanze:Rubus idaeus L.
Familie:Rosengewächse (Rosaceae)
Herkunft:Die Heimat der Himbeere ist Europa, Asien und Nordamerika. Der Drogenimport erfolgt aus Mittel- und Osteuropa.
Synonyme:Raspberry (engl.)

Anwendung:

Himbeerblättertee wird volksmedizinisch in bei verschiedenen Anwendungsgebieten verwendet. Die Wirksamkeit ist jedoch nicht belegt, so dass eine therapeutische Anwendung nicht befürwortet werden kann. Es spricht jedoch nichts gegen eine Anwendung von Himbeerblättern als Lebensmittel oder zur Durchführung sog. „Frühjahrskuren“.

Dosierung:

Keine Empfehlung möglich.

Zubereitungen:

Himbeerblätter haben medizinisch keine Bedeutung, finden sich aber teilweise als Zusatz in Teemischungen wegen ihres Geschmacks und zur Stabilisierung der Mischung.

Hinweise:

Bisher sind keine Risiken oder Nebenwirkungen bekannt.