Rhabarber

Der China-Rhabarber ist eine bis zu 3 m hoch wachsende, mehrjährige Staude mit großen Blättern und kann leicht mit anderen Rhabarberarten verwechselt werden. Medizinisch verwendet wird die getrocknete und geschälte Wurzel des China-Rhabarbers und des Medizinalrhabarbers (Rheum palmatum L.). Der bei uns in Gärten angebaute Gemüserhabarber (Rheum rhabarbum L.) besitzt keine medizinische Bedeutung. Seine jungen Blattstiele werden als Lebensmittel verwendet. Die Blätter sind wegen des hohen Oxalatgehaltes ungenießbar und können zu Vergiftungserscheinungen führen!

Steckbrief: Rhabarber

Pflanze:Rheum officinale Baillon.
Familie:Knöterichgewächse (Polygonaceae)
Herkunft:Die Heimat des Chinesischen Rhabarber liegt in Nordosttibet und Nordwestchina. Importiert wird die Droge aus China und Indien.
Synonyme:Handlappiger Rhabarber, Kronrhabarberstaude, Medizinalrhabarber, Tangutischer Rhabarber

Anwendung:

Die Rhabarberwurzel enthält Anthrachinone, Gerbstoffe und Flavonoide. Anthrachinone wirken abführend indem sie die Magen-Darm-Passage beschleunigen und eine Zunahme des Wassergehalts des Stuhls (stuhlerweichend) bewirken und werden daher als Laxans bei Verstopfung (Obstipation) eingesetzt. Für die Anwendung von Rhabarberwurzel sind spezielle Anwendungsbeschränkungen zu beachten (s.Hinweise)!

Aufgrund der adstringierenden Wirkung der Gerbstoffe und der entzündungshemmenden Wirkung derer Vorstufen (z.B. Lindleyin) werden alkoholische Auszüge äußerlich bei Entzündungen des Zahnfleisches angewandt.

Dosierung:

Tee:
1 bis 2 g fein zerkleinerte, getrocknete Rhabarberwurzel (etwa ein halber Teelöffel) werden mit ca. 150 ml siedendem Wasser übergossen und nach 10 bis 15 Minuten abgeseiht. Bei Verstopfung morgens und/oder abends eine Tasse frisch bereiteten Tee trinken. Da auch eine geringere Dosierung ausreichend wirksam sein kann, ist die Dosis zu nehmen, bei der ein weichgeformter Stuhl erhalten wird!

Anwendungsdauer:

Nicht länger als eine Woche anwenden (s. Hinweise)!

Zubereitungen:

Rhabarberwurzel ist Bestandteil mehrerer Kombinationsarzneimittel aus der Gruppe der Laxantia (Abführmittel) sowie einiger Präparate zur Behandlung von Zahnfleischentzündungen.

Hinweise:

  • Nicht während Schwangerschaft oder Stillzeit anwenden!
  • Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden!
  • Nicht anwenden bei entzündlichen Darmerkrankungen, Darmverschluss oder Bauchschmerzen unbekannter Ursache!
  • Nur anwenden, wenn die Verstopfung auf andere Maßnahmen, z.B. Ernährungsumstellung, Einnahme von Quellmitteln wie z.B. Leinsamen, nicht anspricht!
  • Bei anhaltender Verstopfung oder Stuhlunregelmäßigkeiten oder unklaren Beschwerden im Magen-Darm-Bereich ist eine Abklärung der Ursachen durch einen Arzt erforderlich!
  • Nicht in höheren Dosen oder länger als eine Woche anwenden!
    Eine Anwendung in höherer Dosierung oder über längere Zeit bewirkt eine Störung des Elektrolythaushalts führt insbesondere zu Kaliumverlusten. Ein Kaliummangel führt wiederum zur Obstipation, so dass eine Abhängigkeit entstehen kann. Anthrachinone stehen außerdem im Verdacht, krebserzeugend zu wirken.
  • Nicht ohne ärztlichen Rat anwenden bei Einnahme anderer Arzneimittel, die zu Kaliumverlusten führen können, wie z.B. Diuretika, Cortisonpräparate, süßholzwurzelhaltigen Arznei- oder Lebensmittel (Lakritze) oder von Arzneimitteln, bei denen ein Kaliumverlust schwere gesundheitliche Folgen haben kann, wie z.B. die Einnahme von herzwirksamen Glykosiden zur Behandlung einer Herzinsuffizienz oder von Medikamenten zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen.
  • Nebenwirkungen:
    In Einzelfällen kann die Einnahme von Rhabarberwurzel zu krampfartigen Magen-Darm-Beschwerden führen. In diesen Fällen sollte eine geringere Dosis gewählt werden.
    Bei einem Gebrauch über längere Zeit kann es zu Obstipation, Nierenschädigung, Muskelschwäche und Störungen der Herzfunktion kommen.
  • Urinverfärbung:
    Durch Stoffwechselprodukte der Anthrachinone, die mit dem Urin ausgeschieden werden, kann ein surer Urin tief gelbbraun oder ein alkalischer Urin rotbraun gefärbt erscheinen. Diese Verfärbungen sind harmlos.
    Da Verfälschungen durch andere Arten vorkommen können, sollte nur Rhabarberwurzel gewählt werden, deren Qualität dem Arzneibuch entspricht!