Eberwurz / Silberdistel

Die Eberwurz ist eine kalkhaltige Böden bevorzugende, distelartige, milchsaftführende Pflanze. Ihr Stängel ist meist unter 5 cm lang. Die bis zu 13 cm großen Blüten sind rosa bis violett gefärbt. Die Eberwurz steht unter Naturschutz und darf nicht gesammelt werden! Die Droge besitzt heute keine medizinische Bedeutung mehr.

Steckbrief: Eberwurz / Silberdistel

Pflanze:Carlina acaulis L.
Familie:Korblütengewächse (Asteraceae = Compositae)
Herkunft:Beheimatet ist die Pflanze in Mittel- und Südeuropa sowie im Balkan und in Südrußland. Die Droge wird aus Bulgarien und dem ehemaligen Jugoslawien importiert.
Synonyme:Bergdistel, Jägerdistel, Karlsdistel, Sanddistel, Silberdistel, Sonnendistel, Wetterdistel, Zwergdistel

Anwendung:

Die Inhaltstoffe der Eberwurzel sind wenig untersucht. Das ätherische Öl oder Auszüge mit Azeton (nicht jedoch wässrige Auszüge!) erwiesen sich als antibakteriell wirksam, gelten aber auch als toxisch. Aufgrund der unzureichenden Datenlage kann eine medizinische Verwendung nicht empfohlen werden!

Dosierung:

Keine Empfehlung möglich.

Zubereitungen:

Keine bekannt.

Hinweise:

  • Über Wirksamkeit und Unbedenklichkeit gibt es keine ausreichende Untersuchungen, von einer Anwendung sollte daher abgesehen werden. Die Eberwurz kann wie alle Korbblütler (z.B. Arnika, Ringelblumen, Schafgarbe) vor allem bei äußerlicher Anwendung Allergien auslösen.