Kardamom

Bei Kardamom handelt es sich um ein Gewürz, welches über eine leichte Note von Eukalyptus verfügt. Zur Anwendung kommt es hauptsächlich in der indischen und asiatischen Küche, wodurch diverse Speisen ihren außergewöhnlichen Geschmack bekommen. In Deutschland ist Kardamom gerade in der Weihnachtszeit beliebt, hier wird es zum Würzen von Süßspeisen, Weihnachtsgebäck und Glühwein eingesetzt. Geschichte … Weiterlesen …

Ingwer

Ingwer wird seit mehr als 4.000 Jahren, als Würz- und Heilpflanze verwendet. Über den Seeweg verbreitete er sich rund 2.000 Jahre v. Chr. im ostasiatischen Raum. Im 16. Jahrhundert kam die Wurzel vermutlich durch die Spanier zu uns. Aufgrund des dortigen Klimas hatte die Pflanze die perfekten Bedingungen um sich zu vermehren. Durch die aus … Weiterlesen …

Löwenzahn

Der Löwenzahn ist gerade bei Kindern als Pusteblume oder Butterblume bekannt. Der Wildkräuter zählt zu den wohl bekanntesten Wildpflanzen überhaupt und ist fast überall zu finden. In den Ursprüngen war die Pflanze auf der Nordhalbkugel zu finden, heute ist sie europaweit verbreitet. Vermutlich stammt der Löwenzahn, der auf nährstoffreichen Wiesen anzutreffen ist, aus Zentralasien und … Weiterlesen …

Schleifenblume

Die meist einjährige Pflanze wird bis zu 40 cm hoch und kommt in zwei Unterarten und 12 Varietäten vor, von denen einige als Zierpflanzen bekannt sind. Die kleinen weißen Blüten sind in Trauben angeordnet und bilden kleine Schötchen als Frucht. Die Samen gelten als schwach giftig. Medizinisch verwendet werden Zubereitungen aus der blühenden ganzen Pflanze … Weiterlesen …

Wacholder

Der Wacholder ist ein Baum oder Strauch von bis zu 10 m Höhe. Die immergrünen Blätter sind nadelförmig. Die Scheinbeeren benötigen für die Reife 2 – 3 Jahre, so dass sich an dem Baum reife (dunkelblaue) und unreife (grüne) Früchte gleichzeitig finden. Das Holz enthält ein würziges Öl und wird zum Räuchern von Fleischwaren verwendet. … Weiterlesen …

Engelwurz

Die kräftige, bis zu 2,50 m hoch wachsende Staude wächst in den nördlichen Teilen Europas und Asiens. In Mitteleuropa wurde sie erst ab dem 14. Jahrhundert bekannt. Der Sage nach wurde sie dem Menschen von einem Engel gezeigt, was sich auch im Namen niederschlug Angelus = Engel) und galt als Heilmittel gegen Pest und bösem … Weiterlesen …

Dill

Der im Aussehen dem Fenchel ähnliche Gemeine Dill ist ein beliebtes Würzkraut. Die einjährige Pflanze kann in Kulturform (ssp. graveolens) bis zu 1 m hoch werden. Typisch sind der aromatische Geruch und die feinen, fadenförmigen Blätter. Die gelben Blüten stehen in Dolden, die einen Durchmesser von bis zu 15 cm aufweisen. Die eiförmig bis runden … Weiterlesen …

Kümmel

Die zwei- bis dreijährige, 30 cm bis 100 cm große Pflanze, wächst auf mageren Wiesen und an Wegrändern. Typisch sind der aromatische Duft und der Kümmelgeschmack. Im ersten Jahr bildet die Pflanze eine Blattrosette, erst im zweiten Jahr treiben die Blütenstängel mit 2- bis dreifach fein gefiederten Laubblättern. Die kleinen weißen, selten rosa oder gelblich … Weiterlesen …

Wermut

Der bis zu 1,20 m hohe Halbstrauch mit stark verzweigten Ästen ist in den trockeneren Gebieten von Europa und Asien heimisch. Die dreifach fiederteiligen Laubblätter sind an beiden Seiten seidig behaart. Die kleinen, gelben Blüten stehen in einer reichästigen, vielblütigen Rispe. Medizinisch verwendet werden die zur Blütezeit gesammelten Blüten und oberen Sprossteile und Laubblätter. Charakteristisch … Weiterlesen …

Wegwarte

Von der Wegwarte gibt es drei Unterarten: Die Wildpflanze (var. intybus = gewöhnliche Wegwarte), die Wurzel- oder Kaffezichorie (var. sativum) und den Chicoree (var. foliosum). Die bis zu 2 m hoch wachsende, Milchsaft führende Pflanze kommt in gemäßigten Zonen praktisch weltweit vor und findet sich bevorzugt an Wegrändern. Die zahlreichen Blüten sind meist hellblau, selten … Weiterlesen …

Tausendgüldenkraut

Die bis zu 50 cm hoch wachsende, zweijährige Pflanze ist in ganz Europa heimisch und bildet mehrere Unterarten. Im ersten Jahr erscheint eine grundständige Blatt-rosette, erst im zweiten Jahr bildet sich ein aufrechter, oberwärts verzweigter, blütentragender Stängel. Die hellrosa bis roten, selten weißen Blüten bilden eine Trugdolde. Medizinisch verwendet wird das rasch getrocknete, blühende Kraut. … Weiterlesen …

Schafgarbe

Der Begriff Schafgarbe umfasst zahlreiche, äußerlich kaum zu unterscheidende Pflanzen, die botanisch die Achillea-millefolium-Gruppe bilden. Die Pflanzen werden bis zu 1,5 m hoch und besitzen mehrfach fiederschnittige Blätter. Die kleinen Blütenköpfchen aus weißen oder rosafarbenen Zungenblüten sitzen in Doldenrispen. Auch in der Zusammensetzung der gebildeten Inhaltsstoffe können sich die einzelnen Arten unterscheiden. So gibt es … Weiterlesen …

Pomeranze

Bei der Pomeranze handelt es sich um einen eher kleinen Baum, der über dunkelgrüne Blätter verfügt. Die weißen Blüten sind stark duftend, aus ihnen bilden sich die orangefarbenen Früchte. Im Aussehen erinnern sie an eine Apfelsine, allerdings ist das Fruchtfleisch als sauer zu bezeichnen und die Schale schmeckt sehr bitter. Der Ursprung der Pomeranze liegt … Weiterlesen …

Orangenbaum

Der Orangenbaum ist ein immergrüner, bis etwa 8 m hoch wachsender Baum mit runder Krone. Die weißen Blüten duften angenehm, die glänzend grünen Blätter sind spitz zulaufend und am Grunde abgerundet. Die Frucht wird als Obst oder zu Herstellung von Saft verwendet, die Schale und das ätherische Öl zum Aromatisieren von Lebensmitteln. Steckbrief: Orangenbaum Pflanze: … Weiterlesen …

Koriander

Der Koriander ist eine einjährige, etwa 60 cm hoch wachsende, wanzenartig riechende Pflanze mit gefiederten, hellgrünen Blättern. Die kleinen weißen bis rötlichen Blüten stehen in Doppeldolden. Die Früchte sind braun bis strohgelb und können ja nach Varietät der Pflanze einen Durchmesser von 3 – 5 mm oder 1.5 – 3 mm aufweisen. Die sehr junge … Weiterlesen …

Galgant

Der im südostasiatischem Raum verbreitete Echte Galgant besitzt ein der Schwertlilie ähnliches Aussehen. Die orchideenartig geformten Blüten sind weiß und von feinen roten Linien durchzogen. Die Pflanze kann bis zu 1,5 m hoch werden. Medizinisch verwendet wird der Wurzelstock, der in Geschmack und Geruch an Ingwer erinnert. Steckbrief: Galgant Pflanze: Alpinia officinarum Hance Familie: Ingwergewächse … Weiterlesen …

Chinarinde

Der Rote Chinarindenbaum ist ein etwa 20 m hoch wachsender Baum mit dichtbelaubter, rundlicher Krone. Die großen, gestielten, elliptisch bis rundlichen Blätter der Chinarinde sind an der Unterseite oft dicht behaart. Die rosaroten Blüten stehen in bis zu 35 cm langen Rispen. Medizinisch verwendet wird die Stamm-, Ast- und Wurzelrinde etwa 10 Jahre alter Bäume, … Weiterlesen …

Pfefferminze

Die Pfefferminze ist eine Kreuzung aus Bachminze (M. aquatica) und Krauseminze (M. spicata) und kann sortenrein nur durch Ausläufer oder Stecklinge vermehrt werden. Weiterhin unterscheidet man dunkelgrüne und hellgrüne Typen. Am bedeutendsten ist heute noch die in England entwickelte Sorte „Mitcham“. Die Pflanze wird 50 cm bis 90 cm hoch, der meist kahle Stängel ist … Weiterlesen …

Salbei

Der Echte Salbei ist ein bis zu 60 cm hoch wachsender, ausdauernder, in den unteren Teilen verholzender Halbstrauch mit vielen, filzig behaarten Seitenästen. Die länglichen, gestielten Blätter sind unterseits weißfilzig behaart. Im Gegensatz zu dem als Verfälschung anzusehenden Griechischen Salbei (S. triloba) sind beim Echtem Salbei nur die jungen Blätter auch auf der Blattoberseite behaart. … Weiterlesen …

Zwiebel

Die ausnahmslos in Kulturen angebaute Zwiebel kommt in verschiedenen Sorten vor und ist eine ausdauernde oder zweijährige, 60 bis 120 cm hoch wachsende Pflanze. Sie bildet einen blütentragenden Schaft, der länger als die röhrenförmigen Blätter sind. Die weißen oder hellvioletten Blüten stehen mit oder ohne Brutzwiebeln in einer kugeligen Scheindolde. Die trockenen äußeren Häute der … Weiterlesen …

Fenchel

Vom Fenchel werden zwei weitere Unterarten unterschieden: der scharf schmeckende Esels- oder Pfefferfenchel (ssp. piperitum) und der Gartenfenchel (ssp. vulgare). Vom Gartenfenchel existieren weiterhin drei Varietäten, der Gemüsefenchel (var. azoricum), der Süßfenchel (var. dulce) und der Bitterfenchel (var. vulgare). Der Fenchel ist eine ein- bis mehrjährige, z.T. bis über 2 m hoch wachsende Pflanze mit … Weiterlesen …

Bitterklee

Der Bitterklee ist eine mehrjährige, bis zu 30 cm hoch wachsende Pflanze und bevorzugt feuchte Standorte, z.B. Moore. Die Blätter sind wie beim Klee dreiteilig, jedoch viel größer. Die weißen Blüten stehen auf einem blattlosen Schaft in dichten Trauben und sind auf der Innenseite bärtig behaart. Verwendet werden die zur Blütezeit gesammelten und getrockneten Blätter. … Weiterlesen …

Benediktenkraut

Die distelartige, einjährige Pflanze wird bis zu 50 cm hoch. Ihre blassgelbe Blüten sind von stacheligen Hochblättern umgeben. Die länglichen Blätter sind dornig gezähnt und die Stängel behaart. Typisch ist der bittere Geschmack. Medizinisch verwendet werden die Blätter und die blühenden Zweigspitzen. Steckbrief: Benediktenkraut Pflanze: Cnicus benedictus L. Familie: Korblütengewächse (Asteraceae = Compositae) Herkunft: Das … Weiterlesen …

Andorn

Der Weiße Andorn ist ein ausdauerndes, 40 bis 60 cm hoch wachsendes Kraut mit einem stumpf-vierkantigen Stängel. Blätter und Stängel sind behaart, die weißen Blüten stehen in dichten, nahezu kugeligen Scheinquirlen in den Achseln der Blätter. Verwendet werden die zur Blütezeit gesammelten und getrockneten oberirdischen Pflanzenteile oder Presssaft aus der frischen Pflanze. Steckbrief: Andorn Pflanze: … Weiterlesen …