Ingwer (Zingiber officinale)

ingwer

Ingwer wird seit mehr als 4.000 Jahren, als Würz- und Heilpflanze verwendet. Über den Seeweg verbreitete er sich rund 2.000 Jahre v. Chr. im ostasiatischen Raum. Im 16. Jahrhundert kam die Wurzel vermutlich durch die Spanier zu uns. Aufgrund des dortigen Klimas hatte die Pflanze die perfekten Bedingungen um sich zu vermehren. Durch die aus … Weiterlesen …

Schwarzkümmel (Nigella sativa L.)

Schwarzkümmel

In asiatischen und islamischen Kulturkreisen wird der echte Schwarzkümmel seit mehreren Jahrtausenden genutzt. Hier gilt er nicht nur als Gewürz, sondern auch als Heilmittel. Der echte Schwarzkümmel wurde schon von Nofretete und Hippokrates empfohlen und auch Karl der Große wusste die Vorzüge zu schätzen. Nigella sativa L. Der echte Schwarzkümmel enthält mehr als 100 wertvolle … Weiterlesen …

Schwertlilie (Iris sp)

Iris

Die auch häufig in Gärten als Zierpflanze wachsenden Schwertlilien sind im Mittelmeergebiet heimisch. Charakteristisch sind die etwa 80 cm hohen, schwertförmigen Blätter, die vom Stängel überragt werden. Je nach Stammpflanze variiert die Farbe der Blüten. Iris sp. L. Verwendet wird das Rhizom der Deutschen Schwertlilie (Iris germanica L.), der Florentiner Schwertlilie (Iris florentina L.) und … Weiterlesen …

Krausenminze (Mentha spicata)

krauseminze

Die zur Blütezeit 30 cm bis 60 cm hohe Pflanze ähnelt im Aussehen der Pfefferminze. Anders als die Pfefferminze enthält die Krauseminze jedoch kein Menthol. Mentha spicata L. var. crispa. Beim Zerreiben der Blätter entsteht ein intensiver Duft nach Spearmint (Kaugummi). Steckbrief Pflanze: Mentha spicata L. var. crispa. Familie: Lippenblütler (Lamiaceae) Herkunft: Die Krauseminze stammt … Weiterlesen …

Huflattich (Tussilago farfara)

Huflattich

Die 10 cm bis 30 cm hoch wachsende Pflanze mit ihren gelben, an einen Strohhut erinnernden Blüten, kommt in ganz Europa vor. Wegen ihres Gehaltes an leberschädigenden und kanzerogenen Inhaltsstoffen, ist die Pflanze in Misskredit geraten. Tussilago farfara L. Es sollte keinesfalls die Wildpflanze verwendet werden, sondern auf Fertigpräparate, die einen minimalen Gehalt der schädlichen … Weiterlesen …

Holunder (Sambucus nigra)

holunder

Der Holunder ist ein flach wurzelnder, bis zu 7 m hoher Baum. Seine gelblich-weißen Blüten besitzen einen charakteristischen Geruch und schmecken schleimig-süß. Sambucus nigra L. Die getrockneten Blüten sind bei uns als „Fliedertee“ bekannt. Die reifen schwarzen Beeren schmecken süß- säuerlich und sind nur nach ausreichendem Erhitzen genießbar. Steckbrief Pflanze: Sambucus nigra L. Familie: Geißblattgewächse … Weiterlesen …

Hibiskus (Hibiscus sabdariffa)

hibiskus

Der Hibiskus ist eine einjährige, bis zu 5 m hoch wachsende, krautige Pflanze, deren Blüten nach dem Verblühen rot und fleischig werden. Hibiscus sabdariffa L. Verwendet werden die zur Fruchtzeit geernteten und getrockneten Kelche und Außenkelche, die vorwiegend zur Bereitung von Erfrischungsgetränken als Malventee bekannt sind. Typisch ist der leicht säuerliche Geschmack. Steckbrief Pflanze: Hibiscus … Weiterlesen …

Gipskraut (Gypsophila paniculata)

Gipskraut

Das Rispige Gipskraut ist eine kräftige Staude, deren bis zu 1m hoch wachsende Triebe zunächst aufrecht sind, später jedoch häufig am Boden liegen. Die kleinen weißen, selten auch rosafarbenen Blüten stehen in sehr reichblütigen, rispenartigen Blütenständen. Gypsophila paniculata L. Verwendet wird die getrocknete, rübenartige Pfahlwurzel, die als weiße Seifenwurzel bezeichnet wird. Steckbrief Pflanze: Gypsophila paniculata … Weiterlesen …

Süssholz (Glycyrrhiza glabra)

süßholz

Das Süßholz ist eine langlebige, bis zu 2 m hoch wachsende Staude. Die Pflanze bildet zunächst eine Pfahlwurzel, später ein verholzendes Rhizom und Nebenwurzeln. Die bläulich bis hellvioletten Schmetterlinsblüten stehen in ährenähnlichen, aufrechten Blütenständen. Glycyrrhiza glabra L. Medizinisch aber auch in der Süßwarenindustrie zur Herstellung von Lakritze werden die im Spätherbst bis Frühjahr gesammelten und … Weiterlesen …

Hagebutte ( Rosa canina L)

Die Hagebutte ist zu finden in Europa, Nordafrika und Vorder-, sowie in Mittelasien. Der Strauch wächst bis zu 5 Meter hoch und besitzt rosafarbene Blüten. Charakteristisch sind die, nach dem Verblühen nach unten geschlagenen Kelchblätter. Sie werden mit und ohne Kerne verwendet. Von einer anderen Rosen Art, der Essigrose (Rosa centifolia L), wird aus den … Weiterlesen …

Sauerampfer (Rumex acetosa)

sauerampfer

Der Sauerampfer ist auf Wiesen weit verbreitet. Er wird bis zu 1 m hoch und besitzt grasgrüne, fleischige Blätter, die ähnlich dem Rhabarber einen säuerlichen Geschmack haben. Rumex acetosa L. Frische Sauerampferblätter werden vornehmlich zum Würzen von Salaten verwendet. Steckbrief Pflanze: Rumex acetosa L. Familie: Knöterichgewächse (Polygonaceae) Herkunft: Die Heimat der Pflanze ist Europa. Synonyme: … Weiterlesen …

Senf (Brassica nigra)

Senf (Brassica nigra)

Der im Mittelmeergebiet heimische Schwarze Senf ist eine feuchte Böden liebende, etwa 1 m hoch wachsende, einjährige Pflanze. Die gelbgrünen Blüten bilden als Frucht eine Schote, die 7 bis 11 Samen enthält. Medizinisch verwendet werden die rot bis schwarzbraunen, reifen und getrockneten Samen. Brassica nigra (L.) W.D.J. Koch Die ganzen Samen sind geruchlos, erst beim … Weiterlesen …

Zitronenbaum (Citrus limon)

zitronenbaum

Der Zitronenbaum ist heimisch im Norden Indiens, wird aber mittlerweile im Mittelmeerraum und in subtropischen Gebieten weltweit kultiviert. Citrus limon (L.) Burm. f Steckbrief Pflanze: Citrus limon (L.) Burm. f Familie: Rautengewächse (Rutaceae) Herkunft: Der Zitronenbaum ist heimisch im Norden Indiens, wird aber mittlerweile im Mittelmeerraum und in subtropischen Gebieten weltweit kultiviert. Synonyme: Limone, Zitrone … Weiterlesen …

Winterlinde (Tilia cordata Mill.)

winterlinde

Die Winterlinde ist ein stattlicher Baum mit geschlossener Krone, der bis zu 30 m hoch und mehrere hundert Jahre alt werden kann. Die grünlich-gelben Blüten verströmen einen angenehmen Duft. Medizinisch verwendet werden die Blüten der Winter- und der Sommerlinde (Tilia platyphyllos Scop.) und deren Hybride. Verfälschungen können mit anderen Lindenarten, z.B. der Silberlinde (Tilia tomentosa … Weiterlesen …

Weiß-Tannen (Abies alba Mill.)

weißtanne

Der auch als Edeltanne bezeichnete, etwa 55 m hoch wachsender Baum ist in mittel- und südeuropäischen Gebirgslagen heimisch und kann ein Alter von 500 bis 600 Jahre erreichen. Mittlerweile ist ihr natürlicher Bestand der Weiß-Tanne in Deutschland jedoch stark zurückgegangen. Der Wuchs ist kegelförmig mit ausgeprägter Spitze, die Rinde von Jungbäumen weißlich und weich, später schuppig. … Weiterlesen …

Sanikel, Waldsanikel (Sanicula europaea L.)

sanikel

Der Sanikel ist ein 20 bis 40 cm hoch wachsende, ausdauernde Pflanze mit aufrechtem Stängel, die hauptsächlich in Buchenwäldern anzutreffen ist. Die wintergrünen, langgestielten Grundblätter sind handförmig geteilt. Die kleinen weißlichen oder rötlichen Blüten bilden köpfchenartige Teilblütenstände. Die kugelige Frucht ist mit hakig gekrümmten Stacheln besetzt. Sanicula europaea L. Der Name Sanicula leitet sich vom … Weiterlesen …

Mädesüß (Filipendula ulmaria L.)

madesüß

Die 0,5 bis 1,5 m hoch wachsende, mehrjährige Pflanze findet sich auf feuchten Wiesen, in Sumpfgebieten und an Ufern von Gewässern in Mitteleuropa, Nordamerika und Nordasien. Im Sommer bilden die zahlreichen gelblichweißen Blüten lockere Dolden, die an Zuckerwatte erinnern. Filipendula ulmaria L. Medizinisch verwendet werden die Blüten, aber auch das zur Blütezeit gesammelte Kraut. Steckbrief … Weiterlesen …

Echte Kamille (Matricaria chamomilla)

kamille

Die auf kargen Standorten wachsende Echte Kamille ist eine einjährige Pflanze mit aufrechtem, meist ästig verzweigtem Stängel. Die zwei- bis dreifach fiederteiligen, schmalen Blätter stehen wechselständig. Das Blütenköpfchen besteht aus auf dem hohlen, kegelförmigen Blütenboden sitzenden gelben Röhrenblüten und nach unten zurückgeschlagenen weißen Zungenblüten. Beim Zerreiben riechen die Blüten angenehm aromatisch. Matricaria recutita L. Verfälschungen … Weiterlesen …

Eberwurz / Silberdistel (Carlina acaulis L.)

Carlina acaulis 

Die Eberwurz ist eine kalkhaltige Böden bevorzugende, distelartige, milchsaftführende Pflanze. Ihr Stängel ist meist unter 5 cm lang. Die bis zu 13 cm großen Blüten sind rosa bis violett gefärbt. Carlina acaulis Die Eberwurz steht unter Naturschutz und darf nicht gesammelt werden! Die Droge besitzt heute keine medizinische Bedeutung mehr. Steckbrief Pflanze: Carlina acaulis L. … Weiterlesen …

Sonnenhut (Echinacea angustifolia DC.)

sonnenhut

Der Sonnenhut ist im mittlerem Nordamerika heimisch und wurde schon von den Indianern als Heilpflanze geschätzt. Heutzutage wird er aber auch hier als Zierpflanze angebaut. Echinacea angustifolia DC. Je nach Art wird der Sonnenhut bis zu 180 cm hoch (purpurner Sonnenhut). Charakteristisch sind seine Blüten mit den nach unten geschlagenen Blütenblättern und den an einen … Weiterlesen …

Königskerze (Verbascum densiflorum Bertol.)

königskerzen

Die Großblumige Königskerze ist eine zweijährige, bis zu 3 m hoch wachsende Pflanze mit großen, grauweißen Rosettenblättern. Die bis zu 5 cm großen, hellgelben Blüten sitzen in einer langen, ährenartiger Traube. Verbascum densiflorum Bertol. Medizinisch verwendet werden die als Wollblumen bezeichneten getrockneten Blüten der Großblumigen Königskerze und der Gemeinen Königskerze (Verbascum phlomoides). Die getrockneten Blüten … Weiterlesen …

Knoblauch (Allium sativum)

Von der Art Allium sativum L. werden drei Varietäten unterschieden: der Schlangenknoblauch (var. ophioscorodon), der Peking-Knoblauch (var. pekinense) und der hierzulande bekannte gewöhnliche Knoblauch (var. sativum). Allium sativum L. Der gewöhnliche Knoblauch ist eine ausdauernde, krautige Pflanze und wird 25 bis 90 cm hoch. Die bäulich-grauen bis grau-grünen zugespitzten Blätter sind flach, länglich-breit, rinnig und … Weiterlesen …

Kampferbaum (Cinnamomum camphora (L.) Sieb.)

Kampferbaum

Der Kampferbaum ist ein immergrüner, bis zu 50 m hoch wachsender Baum, dessen aufrechter Stamm sich weiter oben in viele Äste knorrig verzweigt. Die in Büscheln stehenden, kleinen weißen Blüten duften süßlich-aromatisch.  Cinnamomum camphora (L.) Aus dem Holz der 50 bis 60 Jahre alten Bäume wird natürlicher D-Kampfer (Japan-Kampfer) und das viel für industrielle Zwecke … Weiterlesen …

Zwiebel (Allium cepa L.)

zwiebel

Die ausnahmslos in Kulturen angebaute Zwiebel kommt in verschiedenen Sorten vor und ist eine ausdauernde oder zweijährige, 60 bis 120 cm hoch wachsende Pflanze. Sie bildet einen blütentragenden Schaft, der länger als die röhrenförmigen Blätter sind. Die weißen oder hellvioletten Blüten stehen mit oder ohne Brutzwiebeln in einer kugeligen Scheindolde. Die trockenen äußeren Häute der … Weiterlesen …

Eukalyptus (Eucalyptus globulus Labill.)

eukalyptus

Der schnell wachsende, bis zu 60 m hohe Baum kommt natürlich nur in den subtropischen Regionen Australiens und Tasmaniens vor. Charakteristisch sind die senkrecht herabhängenden, ca. 20 cm langen, länglichen und dickledrigen Folgeblätter. Eucalyptus globulus Labill. Die Primärblätter junger Pflanzen besitzen ein unterschiedliches Aussehen, sie sind kleiner, herz- bis eiförmig und blaugrün. Medizinisch verwendet werden … Weiterlesen …