Schwarzkümmel

In asiatischen und islamischen Kulturkreisen wird der echte Schwarzkümmel seit mehreren Jahrtausenden genutzt. Hier gilt er nicht nur als Gewürz, sondern auch als Heilmittel. Der echte Schwarzkümmel wurde schon von Nofretete und Hippokrates empfohlen und auch Karl der Große wusste die Vorzüge zu schätzen. Der echte Schwarzkümmel enthält mehr als 100 wertvolle Inhaltsstoffe. Aus diesem … Weiterlesen …

Zitronenbaum

Der Zitronenbaum ist heimisch im Norden Indiens, wird aber mittlerweile im Mittelmeerraum und in subtropischen Gebieten weltweit kultiviert.C Steckbrief: Zitronenbaum Pflanze: Citrus limon (L.) Burm. f Familie: Rautengewächse (Rutaceae) Herkunft: Der Zitronenbaum ist heimisch im Norden Indiens, wird aber mittlerweile im Mittelmeerraum und in subtropischen Gebieten weltweit kultiviert. Synonyme: Limone, Zitrone Anwendung: Zitronensaft: unterstützende Therapie … Weiterlesen …

Winterlinde

Die Winterlinde ist ein stattlicher Baum mit geschlossener Krone, der bis zu 30 m hoch und mehrere hundert Jahre alt werden kann. Die grünlich-gelben Blüten verströmen einen angenehmen Duft. Medizinisch verwendet werden die Blüten der Winter- und der Sommerlinde (Tilia platyphyllos Scop.) und deren Hybride. Verfälschungen können mit anderen Lindenarten, z.B. der Silberlinde (Tilia tomentosa … Weiterlesen …

Weiß-Tanne

Der auch als Edeltanne bezeichnete, etwa 55 m hoch wachsender Baum ist in mittel- und südeuropäischen Gebirgslagen heimisch und kann ein Alter von 500 bis 600 Jahre erreichen. Mittlerweile ist ihr natürlicher Bestand der Weiß-Tanne in Deutschland jedoch stark zurückgegangen. Der Wuchs ist kegelförmig mit ausgeprägter Spitze, die Rinde von Jungbäumen weißlich und weich, später schuppig. … Weiterlesen …

Sanikel, Waldsanikel

Der Sanikel ist ein 20 bis 40 cm hoch wachsende, ausdauernde Pflanze mit aufrechtem Stängel, die hauptsächlich in Buchenwäldern anzutreffen ist. Die wintergrünen, langgestielten Grundblätter sind handförmig geteilt. Die kleinen weißlichen oder rötlichen Blüten bilden köpfchenartige Teilblütenstände. Die kugelige Frucht ist mit hakig gekrümmten Stacheln besetzt. Der Name Sanicula leitet sich vom lateinischen Wort sanare … Weiterlesen …

Mädesüß

Die 0,5 bis 1,5 m hoch wachsende, mehrjährige Pflanze findet sich auf feuchten Wiesen, in Sumpfgebieten und an Ufern von Gewässern in Mitteleuropa, Nordamerika und Nordasien. Im Sommer bilden die zahlreichen gelblichweißen Blüten lockere Dolden, die an Zuckerwatte erinnern. Medizinisch verwendet werden die Blüten, aber auch das zur Blütezeit gesammelte Kraut. Steckbrief: Echtes Mädesüß, Pflanze: … Weiterlesen …

Kamille

Die auf kargen Standorten wachsende Echte Kamille ist eine einjährige Pflanze mit aufrechtem, meist ästig verzweigtem Stängel. Die zwei- bis dreifach fiederteiligen, schmalen Blätter stehen wechselständig. Das Blütenköpfchen besteht aus auf dem hohlen, kegelförmigen Blütenboden sitzenden gelben Röhrenblüten und nach unten zurückgeschlagenen weißen Zungenblüten. Beim Zerreiben riechen die Blüten angenehm aromatisch. Verfälschungen sind heutzutage selten, … Weiterlesen …

Eberwurz / Silberdistel

Die Eberwurz ist eine kalkhaltige Böden bevorzugende, distelartige, milchsaftführende Pflanze. Ihr Stängel ist meist unter 5 cm lang. Die bis zu 13 cm großen Blüten sind rosa bis violett gefärbt. Die Eberwurz steht unter Naturschutz und darf nicht gesammelt werden! Die Droge besitzt heute keine medizinische Bedeutung mehr. Steckbrief: Eberwurz / Silberdistel Pflanze: Carlina acaulis … Weiterlesen …

Sonnenhut

Der Sonnenhut ist im mittlerem Nordamerika heimisch und wurde schon von den Indianern als Heilpflanze geschätzt. Heutzutage wird er aber auch hier als Zierpflanze angebaut. Je nach Art wird der Sonnenhut bis zu 180 cm hoch (purpurner Sonnenhut). Charakteristisch sind seine Blüten mit den nach unten geschlagenen Blütenblättern und den an einen Igel erinnernden Blütenkopf. … Weiterlesen …

Knoblauch

Von der Art Allium sativum L. werden drei Varietäten unterschieden: der Schlangenknoblauch (var. ophioscorodon), der Peking-Knoblauch (var. pekinense) und der hierzulande bekannte gewöhnliche Knoblauch (var. sativum). Der gewöhnliche Knoblauch ist eine ausdauernde, krautige Pflanze und wird 25 bis 90 cm hoch. Die bäulich-grauen bis grau-grünen zugespitzten Blätter sind flach, länglich-breit, rinnig und am Rande rau. … Weiterlesen …