Klette (Arctium lappa)

Klette

Die Klette ist besonders gut an ihren violetten Blüten zu erkennen. Die Klettenwurzel kann für medizinische Zwecke Verwendung finden, die Blätter und Samen spielen eher eine Nebenrolle, da die Wurzel den höchsten Wirkstoffgehalt aufweist. Die große Klette wächst bevorzugt auf nährstoffreichen Lehmböden. Sie ist allerdings auch an Wegrändern, auf Schuttplätzen, Wiesen, an Ufern oder Häusern … Weiterlesen …

Katzenbart (Orthosiphon aristatus)

katzenbart

Der Katzenbart wächst in den tropischen Gebieten Asiens, als auch in Buschwäldern von Ostindien, in Indochina und in Indonesien. Kultiviert wird er des Weiteren auf Java und Sumatra. Die Pflanze verfügt über lange Staubblätter, denen sie aller Wahrscheinlichkeit nach, auch ihren Namen verdankt. Die ausdauernde, 40 bis 80 Zentimeter hoch wachsende, krautige Pflanze besitzt einen … Weiterlesen …

Meerrettich (Armoracia rusticana)

meerrittich

Beim Meerrettich handelt es sich um ein Wurzelgemüse, dass der Familie der Kreuzblütler angehört. Beheimatet ist das bei uns besonders beliebte Gewürz in Ost- und Südeuropa. Das es sich hierbei nicht nur um eine Gewürz-, sondern auch um eine Heilpflanze handelt, ist seit mehreren Jahrhunderten bekannt. Da der Meerrettich in Deutschland nur noch knapp kultiviert … Weiterlesen …

Schlehdorn (Prunus spinosa)

Schlehdorn (Prunus spinosa)

Der Schlehdorn oder auch Schwarzdorn genannt, ist das früheste blühende Gehölz, welches bei uns wächst. Bereits ab Ende März können die Blüten bewundert werden. Der Schlehdorn fühlt sich am wohlsten in einem nährstoffreichen, wasserdurchlässigen und kalkhaltigen Boden und ist bestens für den heimischen Garten geeignet. Die Schlehe ist als Heilpflanze von Nutzen, da die getrockneten … Weiterlesen …

Zimtbaum (Cinnamomum verum)

Cinnamomum verum

Zimt ist eigentlich ein typisches Gewürz, welches zur Weihnachtszeit gehört und oft genutzt wird. Den charakteristischen Geschmack kennt wohl jeder, wenn er an Lebkuchen, Plätzchen oder Glühwein denkt. Bei Zimt handelt es sich um ein Rindengewürz und wird entweder von einem Zimtbusch oder einem Zimtbaum gewonnen. Cinnamomum verum Unterschieden wird unter zwei Zimtarten, zum einen … Weiterlesen …

Ingwer (Zingiber officinale)

ingwer

Ingwer wird seit mehr als 4.000 Jahren, als Würz- und Heilpflanze verwendet. Über den Seeweg verbreitete er sich rund 2.000 Jahre v. Chr. im ostasiatischen Raum. Im 16. Jahrhundert kam die Wurzel vermutlich durch die Spanier zu uns. Aufgrund des dortigen Klimas hatte die Pflanze die perfekten Bedingungen um sich zu vermehren. Durch die aus … Weiterlesen …

Schwarzkümmel (Nigella sativa L.)

Schwarzkümmel

In asiatischen und islamischen Kulturkreisen wird der echte Schwarzkümmel seit mehreren Jahrtausenden genutzt. Hier gilt er nicht nur als Gewürz, sondern auch als Heilmittel. Der echte Schwarzkümmel wurde schon von Nofretete und Hippokrates empfohlen und auch Karl der Große wusste die Vorzüge zu schätzen. Nigella sativa L. Der echte Schwarzkümmel enthält mehr als 100 wertvolle … Weiterlesen …

Sellerie (Apium graveolens)

sellerie

Die bis zu 1 m hoch wachsende, zweijährige Pflanze besitzt einen charakteristischen Geruch und kommt in mehreren Varietäten vor. Der Knollensellerie (Apium graveolens var. rapaceum) besitzt eine fleischige, rundlich-rübenförmige Wurzel, der Staudensellerie (Apium graveolens var. dulce) verdickte Blattstiele, wogegen der Schnittsellerie (Apium graveolens var. secalinum) am ehesten der Wildform gleicht. Apium graveolens Der Sellerie besitzt … Weiterlesen …

Lärche (Larix decidua)

lärche

Die Gattung umfasst mehrere Arten und eine Reihe von Kultivaren und Varietäten. Es sind sommergrüne, bis zu 35 m hoch wachsende Bäume mit quirlig angeordneten, waagrecht abstehenden Ästen. Die hellgrünen Blätter sind nadelförmig und weich und verfärben sich im Herbst goldgelb. Die einhäusige Pflanze besitzt männliche und weibliche Blüten. Larix decidua MILL. Medizinisch verwendet wird … Weiterlesen …

Heublumen (Graminis flos)

Heublumen

Heublumen sind ein Nebenprodukt der Heugewinnung und können daher sehr unterschiedlich in der Zusammensetzung sein. Graminis flos Überwiegen sollte jedoch der Anteil an Gräserblüten, beispielsweise Ruchgras, Lolch, Fuchsschwanzgras, Trespe usw. Steckbrief Pflanze: Graminis flos Familie: Gräser (Poaceae) Herkunft: Heublumen (Flores graminis), auch Grasblüten genannt, sind ein Gemisch von Blütenteilen, Samen, kleineren Blatt- und Stängelstücken verschiedener … Weiterlesen …

Guajakholzbaum (Guaiacum officinale)

Guajakholzbaum

Der Guajakholzbaum ist ein immergrüner, etwa 13 m hoch wachsender Baum mit zwei- bis dreipaarig gefiederten, lederartigen Blättern. Die blassblauen Blüten stehen in einer Scheindolde. Die Frucht ist eine zweifächerige, herzförmige Kapsel und enthält zwei Samenkerne. Das Holz des Baumes ist außerordentlich schwer und beständig gegen Abrieb, daher wird es auch gerne in der holzverarbeitenden … Weiterlesen …

Ehrenpreis (Veronica officinalis)

Veronica officinalis

Der Ehrenpreis ist eine niedrige, Ausläufer bildende, krautige Staude und kommt in verschiedenen Varietäten vor. Die blassblauen Blüten sind klein und stehen in aufrechten Trauben. Veronica officinalis Die im Mittelalter früher hoch geschätzte Pflanze hat heutzutage ihre Bedeutung verloren und wird praktisch nicht mehr verwendet. Steckbrief Pflanze: Veronica officinalis L. Familie: Braunwurzgewächse (Rachenblütler = Scrophulariaceae) … Weiterlesen …

Mariendistel (Silybum marianum)

mariendistel

Der Legende zufolge, stillte Maria ihren Sohn Jesus unter einer Distel. Da einige Tropfen Milch auf die Blätter fielen und sich weiße Flecken zeigten, wurde die Pflanze Mariendistel (Silybum marianum) benannt. Im Volksmund wird auch von Liebfrauen- oder Milchdistel gesprochen. Der Distel wird zugeschrieben, dass sie die Milchproduktion bei stillenden Frauen fördert. Silybum marianum (L.) … Weiterlesen …

Granatapfel (Punica granatum)

granatapfel

Mittlerweile belegen über 250 Studien die Wirksamkeit des Granatapfels. Die rote Frucht (Punica granatum) erregt immer wieder Aufsehen, wenn es um die Bekämpfung von bestimmten Krankheiten geht. Leider wurden die Studien bislang nur an Tieren oder außerhalb des lebenden Organismus (in vitro) durchgeführt und können nicht selbstverständlich auf eine Person übertragen werden. Punica granatum Der … Weiterlesen …

Hagebutte ( Rosa canina L)

Die Hagebutte ist zu finden in Europa, Nordafrika und Vorder-, sowie in Mittelasien. Der Strauch wächst bis zu 5 Meter hoch und besitzt rosafarbene Blüten. Charakteristisch sind die, nach dem Verblühen nach unten geschlagenen Kelchblätter. Sie werden mit und ohne Kerne verwendet. Von einer anderen Rosen Art, der Essigrose (Rosa centifolia L), wird aus den … Weiterlesen …

Hauhechel (Ononis spinosa)

Hauhechel (Ononis spinosa)

Der dornige, niedrige Halbstrauch mit schönen, rosafarbenen Blüten, fällt durch seinen unangenehmen Geruch auf und kommt überall in Europa, Westasien und Nordafrika vor. Ononis spinosa L. Verwendung findet die lange Pfahlwurzel. Steckbrief Pflanze: Ononis spinosa L. Familie: Schmetterlingsblütengewächse (Fabaceae = Leguminosae) Herkunft: Die Heimat der Pflanze ist Europa, Nordafrika und Westasien. Importiert wird die Droge … Weiterlesen …

Hafer (Avena sativa)

hafer

Auch wenn der Hafer schon seit mehr als 3.000 Jahren angebaut wird, handelt es sich um ein relativ junges Getreide. Die wilde Form der Kulturpflanze war allerdings schon um 5.000 v. Chr. im Vorderasiatischen Raum bekannt. Da der Hafer in seiner Anfangszeit als Unkraut angesehen wurde, handelt es sich um eine sogenannte sekundäre Kulturpflanze. Avena … Weiterlesen …

Rosmarin (Rosmarinus officinalis)

rosmarin

Die im Mittelmeergebiet heimische Pflanze ist ein 50 bis 150 cm hoher, immergrüner Halbstrauch mit nadelförmigen Blättern und duftet aromatisch. Besonders die italienische und französische Küche schätzt den Rosmarin als Gewürz. Rosmarinus officinalis L. Rosmarin besitzt auch einen konservierenden Einfluss auf fettes Fleisch. Steckbrief Pflanze: Rosmarinus officinalis L. Familie: Lippenblütler (Lamiaceae) Herkunft: Rosmarin ist im … Weiterlesen …

Teufelskralle (Harpagophytum procumbens)

teufelskralle

Die in Südafrika an den sandigen Steppenregionen der Kalahariwüste beheimatete, krautige Pflanze entwickelt bis zu 1.5 m lange Triebe, die auf dem Boden liegen. Die auffallend großen Blüten sind hellrosa bis purpurrot gefärbt. Die verholzenden Früchte haben armartige Auswüchse, die ankerartige Haken tragen, worauf sich der Name der Pflanze bezieht. Harpagophytum procumbens DC. Medizinisch verwendet … Weiterlesen …

Eisenhut (Aconitum napellus L.)

Aconitum napellus L.

Giftpflanze! Die 0.5 bis 1.5 m hohe ausdauernde Staude mit einer fleischigen, spindelförmigen Wurzel kommt wild in allen Bergregionen Europas vor, wird aber auch als Zierpflanze in Gärten angepflanzt. Alle wildlebenden Arten Europas stehen unter Artenschutz. Die Form der meist violetten, manchmal auch blau oder rötlichen Blüten erinnern an einen Helm, was der Pflanze seinen … Weiterlesen …

Senf (Brassica nigra)

Senf (Brassica nigra)

Der im Mittelmeergebiet heimische Schwarze Senf ist eine feuchte Böden liebende, etwa 1 m hoch wachsende, einjährige Pflanze. Die gelbgrünen Blüten bilden als Frucht eine Schote, die 7 bis 11 Samen enthält. Medizinisch verwendet werden die rot bis schwarzbraunen, reifen und getrockneten Samen. Brassica nigra (L.) W.D.J. Koch Die ganzen Samen sind geruchlos, erst beim … Weiterlesen …

Johannisbeere (Ribes nigrum)

Johannisbeere (Ribes nigrum)

Die Schwarze Johannisbeere ist ein etwa 2 m hoher, sommergrüner Strauch mit 3–5 – lappigen Blättern. Die grünlichweißen Blüten sitzen in hängenden Trauben und bilden blauschwarze, kugelige Früchte. Die Beeren und auch der Strauch riechen eigenartig. Ribes nigrum L. Die Blätter und die Früchte sind nur in der Volksmedizin von Bedeutung, ansonsten eher als Lebensmittel … Weiterlesen …

Weide (Salix species)

weide

Die Gattung der Weiden setzt sich aus höchst unterschiedlichen Arten zusammen. Sie umfasst große Bäume (z.B. die Silberweide S. alba) bis hin zu kleinen Sträuchern. Da Größe und Blattform auch durch äußere Einflüsse wie z.B. Standort sehr variieren können, ist eine Einteilung schwierig. Allen gemein ist, dass sie wegen des hohen Wasserbedarfs bevorzugt auf feuchtem … Weiterlesen …

Kampferbaum (Cinnamomum camphora (L.) Sieb.)

Kampferbaum

Der Kampferbaum ist ein immergrüner, bis zu 50 m hoch wachsender Baum, dessen aufrechter Stamm sich weiter oben in viele Äste knorrig verzweigt. Die in Büscheln stehenden, kleinen weißen Blüten duften süßlich-aromatisch.  Cinnamomum camphora (L.) Aus dem Holz der 50 bis 60 Jahre alten Bäume wird natürlicher D-Kampfer (Japan-Kampfer) und das viel für industrielle Zwecke … Weiterlesen …

Eukalyptus (Eucalyptus globulus Labill.)

eukalyptus

Der schnell wachsende, bis zu 60 m hohe Baum kommt natürlich nur in den subtropischen Regionen Australiens und Tasmaniens vor. Charakteristisch sind die senkrecht herabhängenden, ca. 20 cm langen, länglichen und dickledrigen Folgeblätter. Eucalyptus globulus Labill. Die Primärblätter junger Pflanzen besitzen ein unterschiedliches Aussehen, sie sind kleiner, herz- bis eiförmig und blaugrün. Medizinisch verwendet werden … Weiterlesen …

Weihrauchbaum (Boswellia serrata Roxb.)

weihrauchbaum

Der Indische Weihrauchbaum ist ein mittelgroßer Baum mit flach ausgebreiteter Krone. Die gefiedert stehenden Blätter sind am Rand kerbig gesägt. Die grüngraue Rinde schält sich in dünnen, papierartigen, glatten Stücken ab. Die in Trauben stehenden Blüten sind weiß bis grünlichweiß. Boswellia serrata Roxb. Verwendet wird das nach Anschneiden der Rinde austretende, an der Luft getrocknete … Weiterlesen …

Brennnessel (Urtica dioica)

brennnessel

Die Große Brennnessel wird 60 cm bis 150 cm hoch und ist zweihäusig, d.h. eine Pflanze besitzt nur männliche oder weibliche Blüten. Die kleine Brennnessel wird nur 15 cm bis 45 cm hoch und jede Pflanze hat sowohl weibliche als auch männliche Blüten. Die Früchte sind kleine, eiförmige Nüsschen, die meist von den Kelchblättern umgeben … Weiterlesen …

Bockshornklee (Trigonella foenum- graecum L.)

bockshornklee

Der Bockshornklee ist ein einjähriges, bis zu 50 cm hoch wachsendes Kraut mit einem kräftigen, aufrecht oder niederliegenden Stängel. Die blassgelben Schmetterlingsblüten stehen einzeln oder zu zweit in den Blattachseln. Die abstehende, bis zu 20 cm lange Hülsenfrucht beinhaltet 4 bis 20 flachgedrückte Samen, die durch eine tiefe Furche in ungleiche Hälften geteilt sind. Die … Weiterlesen …

Birke (Betula pendula Roth)

Betula pendula Roth

Die Birkenarten sind bis zu 30 m hohe Bäume, die schon durch ihre weiße Rinde auffallen. Die Hängebirke (B. pendula) besitzt spitzwinklig aufsteigende Äste mit stark überhängenden Zweigen, während die Zweige der Moorbirke aufrecht gerichtet sind. Die Rinde der Hängebirke wird im Gegensatz zur Moorbirke mit zunehmendem Alter der Bäume dunkel. Betula pendula Roth Die … Weiterlesen …

Arnika (Arnica montana L.)

Diese krautige Staude, an deren 40 cm bis 60 cm hohem, behaartem Stängel eine große, leuchtend gold- bis orangegelbe Blüte sitzt, war früher auf sonnigen Wiesen bis in 2000 m Höhe weit verbreitet. Heute steht Arnika unter Naturschutz. Inzwischen ist jedoch die Kultivierung von Arnica montana gelungen, so dass die zwischenzeitlich verwendete Pflanze, die nordamerikanische … Weiterlesen …

Ananas (Ananas comosus (L.) Merr.)

Die Ananas ist eine bis zu 1,2 m hoch wachsende, mehrjährige Pflanze mit bis zu 1 m langen, meist stachelig gezähnten, rosettenförmig angeordneten Blättern. Die weißen oder blau bis purpurroten Blüten sitzen in einer etwa 30 cm langen Ähre. Die Früchte verwachsen mit der fleischig werdenden Blütenachse, die an der Spitze eine Rosette aus stacheligen … Weiterlesen …