Eisenkraut (Verbena officinalis L.)

eisenkraut

In der heutigen Zeit kommen schon fast vergessene Heilpflanzen wieder zum Tragen. Chemisch erzeugte Produkte werden mehr und mehr gemieden. Eine Pflanze die nach langer Zeit wieder entdeckt wurde, ist das Eisenkraut. Die Pflanze gehört der Familie der Verbenen an und bevorzugt karge Böden, die jedoch eine ausreichende Wasserversorgung aufweisen müssen. Verbena officinalis L. Das … Weiterlesen …

Lavendel (Lavandula angustifolia)

lavendel

Der Name Lavendel leitet sich vom lateinischen Wort „lavare“ ab. Übersetzt bedeutet das so viel wie „Waschen“. Ein Wunder ist das nicht, denn schon seit dem Altertum ist das Öl der Pflanze ein beliebter Bade- und Waschzusatz. Heute gibt es bereits mehr als 26 verschiedene Lavendelarten, die sich in Form von Blüten, Größen, Farben und … Weiterlesen …

Frauenmantel (Alchemilla vulgaris)

frauenmantel

Der Frauenmantel, bei uns auch bekannt als „ Himmelsträne“, wurde in der Vorzeit gern von Alchemisten verwendet. Sie nutzen ihn zur Herstellung von „himmlischem Wasser“. In der Volks-, als auch in der Naturmedizin wurde die gesamte Pflanze als Heilmittel verwendet. Den Alchemisten verdankt der Frauenmantel auch seinen botanischen Namen „Alchemilla”. Alchemilla vulgaris auct. Non L. … Weiterlesen …

Römische Kamille (Chamaemelum nobile)

römische kamille

Die Römische Kamille ist eine ausdauernde, 20 bis 50 cm hoch wachsende Staude. Die graugrünen bis sattgrünen, wechselständigen Blätter sind gefiedert und ähneln im Aussehen der Echten Kamille. Die 2 bis 3 cm großen Blütenköpfchen bestehen weißen Zungenblüten und gelben Röhrenblüten. Der Blütenboden ist mit Spreublättern besetzt. Die Pflanze kommt in verschiedenen Varietäten vor. Kultiviert … Weiterlesen …

Nachtschatten (Solanum dulcamara)

Solanum dulcamara

Der Bittersüße Nachtschatten ist ein bis zu 2 m langer, kletternder Halbstrauch. Seine violetten Blüten umschließen die goldgelb gefärbten Staubbeutel. Die Früchte reifen zu scharlachroten Beeren, die anfänglich bitter, dann süßlich schmecken. Der Bittersüße Nachtschatten gehört wie die Tollkirsche, aber auch Kartoffel und Tomate, zu den Nachtschattengewächsen. Besonders die unreifen Beeren und die Blätter sind … Weiterlesen …

Walnussbaum (Juglans regia)

walnussbaum

Der Walnussbaum ist ein 10 bis 25 m hoch wachsender Baum, dessen unpaarig gefiederten Blätter nach dem Austrieb zunächst rötlich, später grün gefärbt sind. Die männlichen Blüten hängen in langen, grünen Kätzchen, die weiblichen sitzen zu zweit oder zu dritt an den Zweigenden. Juglans regia L. Die Früchte sind von einer grünen, später braunen, fleischigen … Weiterlesen …

Teebaum (Melaleuca alternifolia Cheel.)

teebaum

Der Teebaum ist ein bis zu 7 m hoch wachsender, immergrüner Baum mit weißer, papierähnlicher Rinde. Die Blüten bilden einen weißlichen Flaum, der entfernt an Schnee erinnert, daher wird er in Australien auch snow-in-summer genannt. Melaleuca alternifolia Cheel. Verwendet wird das durch Wasserdampfdestillation gewonnene ätherische Öl der Blätter und Zweigspitzen, das je nach chemischer Rasse … Weiterlesen …

Stiefmütterchen (Viola tricolor)

steifmütterchen

Das Wilde Stiefmütterchen ist eine aufrechte, bis zu 30 cm hoch wachsende, ein- bis zweijährige Pflanze, die in zahlreichen Formen vorkommt. Die gestielten, 1 bis 2 cm großen Blüten sind entweder ganz gelb, gelb mit violett gefärbten oberen Blütenblättern oder dreifarbig, wobei die oberen meist violett, die unteren gelb-weiß gefärbt sind. Viola tricolor L. Medizinisch … Weiterlesen …

Sommer-Eiche (Quercus robor)

eiche

Die Sommer-Eiche ist ein bis zu 50 m hoch wachsender Baum mit mächtiger Krone und knorrigen Ästen. Die anfänglich glatte Rinde geht allmählich in eine graubraune bis schwärzliche, tief rissige Borke über. Charakteristisch sind auch die buchtig gelappten Blätter und die länglich-eiförmig zugespitzten Früchte mit den Fruchtkappen (Eicheln). Quercus robor L. Medizinisch verwendet wird die … Weiterlesen …

Zaubernuss (Hamamelis virginiana)

Zaubernuss (Hamamelis virginiana)

Die Virginische Zaubernuss ist ein der Haselnuss ähnlicher, sommergrüner, bis zu 7 m hoch wachsender Strauch. Die gelben, korallenartig geformten Blüten erscheinen kurz vor oder nach dem Blätterabwurf im Herbst. Die Früchte bilden sich erst im nächsten Sommer und bilden eiförmige, holzige, behaarte Kapseln, die nach Reife aufspringen und die Samen bis zu 4 m … Weiterlesen …

Johanniskraut (Hypericum perforatum)

Johanniskraut

Johanniskraut ist eine ausdauernde, aufrechte, im oberen Teil ästig verzweigte Pflanze mit 20 bis 100 cm hoch wachsendem Stängel. Im Unterschied zu anderen Hypericum-Arten besitzen die Stängel des Johanniskraut zwei Längskanten und im durchscheinenden Licht vielfach perforiert erscheinende Blätter. Hypericum perforatum Die goldgelben, unsymmetrischen Blüten fallen durch ihre zahlreichen, langen Staubblätter auf und bilden traubig … Weiterlesen …

Ringelblume (Calendula officinalis)

ringelblume

Die bis zu 50 cm hoch wachsende, meist einjährige Ringelblume mit einem aufrechten, oft reich verzweigtem Stängel. Jeder Stängel und Seitenast bildet ein 5 bis 7 cm großes Blütenköpfchen, das je nach genetischer Art gefüllt oder nicht gefüllt und von hellgelber bis dunkeloranger Farbe sein kann. Die Blätter sind alle filzig behaart. In vielen Gärten … Weiterlesen …

Odermenning (Agrimonia eupatoria)

Odermenning

Die 0.5 bis 1 m hohe Pflanze kommt in den gemäßigten Zonen auf der nördlichen Erdhalbkugel vor. Die kleinen gelben Blüten sitzen an einem stängelartig aufragenden Ährenstand. Die stacheligen Früchte sind wie eine Klette. Die Blätter duften beim Zerreiben angenehm und haben eine leicht bitteren, zusammenziehenden Geschmack. Agrimonia eupatoria L. Medizinisch verwendet wird das kurz … Weiterlesen …

Borretsch

borretsch

Diverse Kräuter besitzen einen typischen, eigenen Geschmack. Das macht eine Unterscheidung relativ einfach, denn es gibt ein Kraut, welches jeder gleich für ein Gemüse halten würde. Hierbei handelt es sich jedoch um Borretsch oder auch Gurkenkraut genannt. Charakteristisch ist der starke Geschmack nach frischen grünen Gurken. In der Heilkunde werden überwiegend die Samen, bzw. das … Weiterlesen …

Bockshornklee (Trigonella foenum- graecum L.)

bockshornklee

Der Bockshornklee ist ein einjähriges, bis zu 50 cm hoch wachsendes Kraut mit einem kräftigen, aufrecht oder niederliegenden Stängel. Die blassgelben Schmetterlingsblüten stehen einzeln oder zu zweit in den Blattachseln. Die abstehende, bis zu 20 cm lange Hülsenfrucht beinhaltet 4 bis 20 flachgedrückte Samen, die durch eine tiefe Furche in ungleiche Hälften geteilt sind. Die … Weiterlesen …

Arnika (Arnica montana L.)

Diese krautige Staude, an deren 40 cm bis 60 cm hohem, behaartem Stängel eine große, leuchtend gold- bis orangegelbe Blüte sitzt, war früher auf sonnigen Wiesen bis in 2000 m Höhe weit verbreitet. Heute steht Arnika unter Naturschutz. Inzwischen ist jedoch die Kultivierung von Arnica montana gelungen, so dass die zwischenzeitlich verwendete Pflanze, die nordamerikanische … Weiterlesen …