Kreuzdorn (Rhamnus catharticus L.)

Kreuzdorn (Rhamnus catharticus)

In der Medizin werden die reifen Früchte in Form von Beeren genutzt. Sie kommen entweder als mildes Abführmittel oder als Saft aus den frischen Beeren zum Tragen. Der Saft wurde in früheren Zeiten alternativ als Färbemittel eingesetzt. Der Kreuzdorn ist ein etwa 3 Meter hoher Strauch mit sparrigen Ästen. Die grünlichen Blüten stehen in kleinen … Weiterlesen …

Löwenzahn (Taraxacum Officinale)

loewenzahn

Der Löwenzahn ist gerade bei Kindern als Pusteblume oder Butterblume bekannt. Der Wildkräuter zählt zu den wohl bekanntesten Wildpflanzen überhaupt und ist fast überall zu finden. In den Ursprüngen war die Pflanze auf der Nordhalbkugel zu finden, heute ist sie europaweit verbreitet. Vermutlich stammt der Löwenzahn, der auf nährstoffreichen Wiesen anzutreffen ist, aus Zentralasien und … Weiterlesen …

Nelkenwurz (Geum urbanum)

nelkenwurz

Die Echte Nelkenwurz ist eine 25 cm bis 130 cm hoch wachsende Halbrosettenstaude. Der dünne Stängel ist aufrecht, ästig verzweigt und flaumig behaart. Die Blätter sind gefiedert, die gelben Blüten stehen in lockeren traubigrispigen Blütenständen. Die kleinen, kugeligen Früchte sind behaart. Früher wurde die getrocknete Wurzel zum Würzen als Nelkenersatz (Caryophyllatae rhizoma) verwendet. Steckbrief Pflanze: … Weiterlesen …

Zaubernuss (Hamamelis virginiana)

Zaubernuss (Hamamelis virginiana)

Die Virginische Zaubernuss ist ein der Haselnuss ähnlicher, sommergrüner, bis zu 7 m hoch wachsender Strauch. Die gelben, korallenartig geformten Blüten erscheinen kurz vor oder nach dem Blätterabwurf im Herbst. Die Früchte bilden sich erst im nächsten Sommer und bilden eiförmige, holzige, behaarte Kapseln, die nach Reife aufspringen und die Samen bis zu 4 m … Weiterlesen …

Mäusedorn (Ruscus aculeatus)

maeusedorn

Der Stechende Mäusedorn ist ein immergrüner, bis zu 1 m hoch wachsender Halbstrauch. Die Pflanze ist an trockene Sommer angepasst und besitzt daher auf kleine, bräunliche Schuppen reduzierte Laubblätter, wogegen grüne, blattartige, in einen Dorn auslaufende Kurztriebe (Phyllokladien) die Photosynthese übernehmen. Die kleinen, grünlichweißen Blüten bilden als Frucht rote Beeren, die auf einem Blatt zu … Weiterlesen …

Flohsamen (Plantago afra)

flohsamen

Flohsamenschalen galten lange Zeit, als Abführmittel schlechthin. Die Samenschale ist quellfähig und kann sich bis zum Zehnfachen der ursprünglichen Größe ausdehnen. Oral, mit Wasser verzehrt, bindet die Substanz Schadstoffe im Darm und leert somit dessen Inhalt. Flohsamen kann jedoch noch viel mehr, denn er erzeugt ein schnelles Sättigungsgefühl und ist daher auch zur Gewichtsreduktion zu … Weiterlesen …

Espe (Populus tremula)

Populus tremula L.

Die Espe ist ein bis zu 20 m hoch wachsender Baum, dessen Blüten ähnlich der Weide männliche und weibliche Kätzchen sind. Die Blätter bewegen sich bereits bei geringem Luftzug, was z.B. in der Redewendung “wie Espenlaub zittern” zum Ausdruck gebracht wird. Populus tremula L. Verwendet werden die Rinde, die Blätter und die Triebspitzen der Espe. … Weiterlesen …

Steinklee (Melilotus officinalis)

Steinklee

Der Echte oder Gelbe Steinklee ist ein etwa 80 cm hoch wachsendes, zweijähriges Kraut und bevorzugt, wie der Name schon sagt, steinige Standorte. Medizinisch verwendet werden die zur Blütezeit gesammelten oberirdischen Pflanzenteile vom Echtem Steinklee, aber auch das Kraut vom Hohen Steinklee (Melilotus altissima Thuill.), der auf eher feuchten Plätzen (Wiesen) zu finden ist. Melilotus … Weiterlesen …

Rosskastanie (Aesculus hippocastanus)

rosskastanie

Die gewöhnliche Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) gehört in unseren Breiten zu den schnell wachsenden Bäumen. Die heilenden Wirkstoffe, gegen chronische Venenbeschwerden (Veneninsuffizienz) werden in erster Linie aus den Samen gewonnen. Weitere Heilmöglichkeiten gibt es bei Beschwerden mit müden und schweren Beinen, sowie auch bei Krampfadern. Weitere typische Beschwerden sind Juckreiz, Wadenkrämpfe, als auch Schwellungen der Beine. … Weiterlesen …

Bockshornklee (Trigonella foenum- graecum L.)

bockshornklee

Der Bockshornklee ist ein einjähriges, bis zu 50 cm hoch wachsendes Kraut mit einem kräftigen, aufrecht oder niederliegenden Stängel. Die blassgelben Schmetterlingsblüten stehen einzeln oder zu zweit in den Blattachseln. Die abstehende, bis zu 20 cm lange Hülsenfrucht beinhaltet 4 bis 20 flachgedrückte Samen, die durch eine tiefe Furche in ungleiche Hälften geteilt sind. Die … Weiterlesen …

Blutweiderich (Lythrum salicaria L.)

Der Blutweiderich ist eine stattlich, ausdauernde, krautige Staude, die häufig an feuchten Standorten mit humurösen Boden vorkommt. Aus dem Rhizom entspringen mehrere 4-kantige Stängel mit gegen- oder wechselständig angeordneten länglich-elliptischen Blättern. Auffällig sind die weinroten Blüten, die in dichten Quirlen eine endständige Ähre bilden. Lythrum salicaria L. Vom Blutweiderich sind 3 verschiedene Ausformungen der Blüten … Weiterlesen …