Zaubernuss

Die Virginische Zaubernuss ist ein der Haselnuss ähnlicher, sommergrüner, bis zu 7 m hoch wachsender Strauch. Die gelben, korallenartig geformten Blüten erscheinen kurz vor oder nach dem Blätterabwurf im Herbst. Die Früchte bilden sich erst im nächsten Sommer und bilden eiförmige, holzige, behaarte Kapseln, die nach Reife aufspringen und die Samen bis zu 4 m … Weiterlesen …

Mäusedorn

Der Stechende Mäusedorn ist ein immergrüner, bis zu 1 m hoch wachsender Halbstrauch. Die Pflanze ist an trockene Sommer angepasst und besitzt daher auf kleine, bräunliche Schuppen reduzierte Laubblätter, wogegen grüne, blattartige, in einen Dorn auslaufende Kurztriebe (Phyllokladien) die Photosynthese übernehmen. Die kleinen, grünlichweißen Blüten bilden als Frucht rote Beeren, die auf einem Blatt zu … Weiterlesen …

Flohsamen

Flohsamenschalen galten lange Zeit, als Abführmittel schlechthin. Die Samenschale ist quellfähig und kann sich bis zum Zehnfachen der ursprünglichen Größe ausdehnen. Oral, mit Wasser verzehrt, bindet die Substanz Schadstoffe im Darm und leert somit dessen Inhalt. Flohsamen kann jedoch noch viel mehr, denn er erzeugt ein schnelles Sättigungsgefühl und ist daher auch zur Gewichtsreduktion zu … Weiterlesen …

Espe

Die Espe ist ein bis zu 20 m hoch wachsender Baum, dessen Blüten ähnlich der Weide männliche und weibliche Kätzchen sind. Die Blätter bewegen sich bereits bei geringem Luftzug, was z.B. in der Redewendung „wie Espenlaub zittern“ zum Ausdruck gebracht wird.Verwendet werden die Rinde, die Blätter und die Triebspitzen der Espe. Steckbrief: Espe / Zitterpappel … Weiterlesen …

Steinklee

Der Echte oder Gelbe Steinklee ist ein etwa 80 cm hoch wachsendes, zweijähriges Kraut und bevorzugt, wie der Name schon sagt, steinige Standorte. Medizinisch verwendet werden die zur Blütezeit gesammelten oberirdischen Pflanzenteile vom Echtem Steinklee, aber auch das Kraut vom Hohen Steinklee (Melilotus altissima Thuill.), der auf eher feuchten Plätzen (Wiesen) zu finden ist. Beide … Weiterlesen …

Rosskastanie

Die gewöhnliche Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) gehört in unseren Breiten zu den schnell wachsenden Bäumen. Die heilenden Wirkstoffe, gegen chronische Venenbeschwerden (Veneninsuffizienz) werden in erster Linie aus den Samen gewonnen. Weitere Heilmöglichkeiten gibt es bei Beschwerden mit müden und schweren Beinen, sowie auch bei Krampfadern. Weitere typische Beschwerden sind Juckreiz, Wadenkrämpfe, als auch Schwellungen der Beine. … Weiterlesen …

Blutweiderich

Der Blutweiderich ist eine stattlich, ausdauernde, krautige Staude, die häufig an feuchten Standorten mit humurösen Boden vorkommt. Aus dem Rhizom entspringen mehrere 4-kantige Stängel mit gegen- oder wechselständig angeordneten länglich-elliptischen Blättern. Auffällig sind die weinroten Blüten, die in dichten Quirlen eine endständige Ähre bilden. Vom Blutweiderich sind 3 verschiedene Ausformungen der Blüten bekannt, so dass … Weiterlesen …