Eisenkraut (Verbena officinalis L.)

eisenkraut

In der heutigen Zeit kommen schon fast vergessene Heilpflanzen wieder zum Tragen. Chemisch erzeugte Produkte werden mehr und mehr gemieden. Eine Pflanze die nach langer Zeit wieder entdeckt wurde, ist das Eisenkraut. Die Pflanze gehört der Familie der Verbenen an und bevorzugt karge Böden, die jedoch eine ausreichende Wasserversorgung aufweisen müssen. Verbena officinalis L. Das … Weiterlesen …

Vogelknöterich

Der häufig an Wegrändern wachsende Vogelknöterich ist eine einjährige Pflanze mit etwa 60 cm langem, vielfach verzweigtem Hauptstängel, der bei der jungen Pflanze aufrecht, später niederliegend ist. Die kleinen, meist rosa gefärbten Blüten sitzen einzeln oder zu wenigen in den Blattachseln. Die wechselständigen Blätter sind länglich und ganzrandig, an den Zweigspitzen häufig sehr klein. Medizinisch … Weiterlesen …

Blutwurz (Potentilla erecta)

PotentillaErecta

Die in mehreren Varianten vorkommende Blutwurz ist eine rhizombildende Staude mit gelben, gestielten, meist vierzähligen Blüten. Das Rhizom färbt sich an frischen Bruch- oder Schnittstellen rasch blutrot (“Tormentillrot”), da die Gerbstoffe an der Luft in farbige Verbindungen umgewandelt werden. Die handförmigen Blätter besitzen grob gezähnte Teilblätter. Potentilla erecta Medizinisch verwendet wird das von den Wurzeln … Weiterlesen …

Taubnessel

Die Blätter der in Europa und Asien heimischen Weißen Taubnessel erinnern an die Brennessel, besitzen aber keine Nesselhaare und die Pflanze unterscheidet sich auch hinsichtlich ihres Stängels. Die weißen, großen, in Scheinquirlen angeordneten Blüten duften honigartig. Verwendet werden vor allem die getrockneten Blüten, das Taubnesselkraut besitzt heute keine Bedeutung mehr. Steckbrief: Taubnessel Pflanze: Lamium album … Weiterlesen …

Senega

Die Senega ist eine bis zu 40 cm hoch wachsende, ausdauernde Staude mit weißen, in Ähren angeordneten Blüten. Die dünnen Stängel treiben aus einem kurzen Wurzelschopf und tragen wechselständige Blätter. Medizinisch verwendet wird die Wurzel. Steckbrief: Senega Pflanze: Polygala senega L. Familie: Kreuzblumengewächse (Polygalaceae) Herkunft: Die Pflanze stammt aus Nordamerika. Der Drogenimport erfolgt aus Canada, … Weiterlesen …

Salbei

Der Echte Salbei ist ein bis zu 60 cm hoch wachsender, ausdauernder, in den unteren Teilen verholzender Halbstrauch mit vielen, filzig behaarten Seitenästen. Die länglichen, gestielten Blätter sind unterseits weißfilzig behaart. Im Gegensatz zu dem als Verfälschung anzusehenden Griechischen Salbei (S. triloba) sind beim Echtem Salbei nur die jungen Blätter auch auf der Blattoberseite behaart. … Weiterlesen …

Ratanhia

Die Rote Ratanhia ist ein 30 cm bis 1 m hoher Strauch und wächst an trockenen, felsigen Stanorten in Höhen ab 600 bis 3600 m. Jüngere Zweige sind dunkelgrün, ältere schwarz. Die Blüten sind auf der Innenseite purpurot, auf der Außenseite grau behaart. Verwendet wird die vom Rhizom befreite, gewaschene und im Schatten getrocknete Wurzel. … Weiterlesen …

Myrrhe

Der Myrrhenbaum ist ein bis zu drei Meter hoch wachsender, dorniger, stark verzweigter Baum mit unpaarig gefiederten Blättern. Die kleinen Blüten stehen in rispenartigen Blütenständen. Die Pflanze führt ein Gummiharz, das vor allem bei Verletzung der Rinde freigesetzt wird und an der Luft erstarrt. Das aus dem Myrrhenbaum, aber auch aus anderen Cammiphora-Arten gewonnene, luftgetrocknete … Weiterlesen …

Malve

Die Wilde Malve wächst in den wärmeren Zonen Europas und Asiens und bevorzugt trockene, kalkhaltige und stickstoffreiche Böden. Je nach Form können die Blüten rosa bis intensiv violett gefärbt sein. Verwendet werden die zu Anfang (Ende Juni bis Anfang Juli) der Ende der Blütezeit (Oktober) gesammelten und sorgfältig getrockneten Blüten oder die Juni bis Anfang … Weiterlesen …

Himbeere

Die Himbeere ist ähnlich der Brombeere ein bis zu 2 m hoch wachsender Strauch jedoch mit vielen Dornen. Aus den weißen Blüten bilden sich rote Sammelfrüchte. Himbeerblätter haben medizinisch praktisch keine Bedeutung und spielen nur als Bestandteil von sog. „Frühstücktees“ eine Rolle. Steckbrief: Himbeere Pflanze: Rubus idaeus L. Familie: Rosengewächse (Rosaceae) Herkunft: Die Heimat der … Weiterlesen …

Heidelbeere

Die Heidelbeere ist ein bis zu 50 cm hoch wachsender, buschiger Strauch mit derben, wechselständig angeordneten Blättern. Die einzeln in den Blattachseln sitzenden grünlichen, blassrosa angelaufenen Blüten bilden nach der Fruchtreife eine kugelige, blauschwarze Beere. Medizinisch verwendet werden die getrockneten Früchte. Heidelbeerblätter erwiesen sich im Tierversuch als toxisch und sollten daher nicht verwendet werden. Steckbrief: … Weiterlesen …

Gänsefingerkraut (Potentilla anserina)

Potentilla anserina L.

Das Gänsefingerkraut ist eine niedrige, kriechende Pflanze mit gefiederten, dunkelgrünen Blättern, die auf der Unterseite silbrig behaart sind. Im Sommer bildet sie an langen Stielen goldgelbe Blüten. Potentilla anserina L. Medizinisch verwendet werden die zur Blütezeit gesammelten und getrockneten oberirdischen Pflanzenteile. Steckbrief Pflanze: Potentilla anserina L. Familie: Rosengewächse (Rosaceae) Herkunft: Die Droge findet man in … Weiterlesen …

Gewürznelke

Der Gewürznelkenbaum ist ein immergrüner, bis zu 20 m hoch wachsender Baum mit ledrigen, ganzrandigen, 9 bis 12 cm langen Blättern. Die weißlich-rosafarbenen Blüten stehen in dreifach dreigabeligen Dolden. Verwendet werden die getrockneten Blütenknospen einer veredelten und in Kultur gezüchteten Rasse des Gewürznelkenbaums. Steckbrief: Gewürznelke Pflanze: Syzygium aromaticum (L.) Merr. Et Perry Familie: Myrtengewächse (Myrtaceae) … Weiterlesen …

Kamille

Die auf kargen Standorten wachsende Echte Kamille ist eine einjährige Pflanze mit aufrechtem, meist ästig verzweigtem Stängel. Die zwei- bis dreifach fiederteiligen, schmalen Blätter stehen wechselständig. Das Blütenköpfchen besteht aus auf dem hohlen, kegelförmigen Blütenboden sitzenden gelben Röhrenblüten und nach unten zurückgeschlagenen weißen Zungenblüten. Beim Zerreiben riechen die Blüten angenehm aromatisch. Verfälschungen sind heutzutage selten, … Weiterlesen …

Sonnenhut

Der Sonnenhut ist im mittlerem Nordamerika heimisch und wurde schon von den Indianern als Heilpflanze geschätzt. Heutzutage wird er aber auch hier als Zierpflanze angebaut. Je nach Art wird der Sonnenhut bis zu 180 cm hoch (purpurner Sonnenhut). Charakteristisch sind seine Blüten mit den nach unten geschlagenen Blütenblättern und den an einen Igel erinnernden Blütenkopf. … Weiterlesen …

Eibisch (Althaea officinalis L.)

Althaea officinalis L.

Die mehrjährige, bis 1.5 m hoch wachsende, weich behaarte Pflanze ist in ganz Europa und Westasien verbreitet. Die Blüten sind blassrosa bis weiß und sitzen meist in end- oder achselständigen Trauben. Die scheibenförmige Frucht zerfällt in kleine Teilfrüchtchen. Althaea officinalis L. Medizinisch verwendet werden die kurz vor der Blüte gesammelten Blätter und die Wurzeln aber … Weiterlesen …

Brombeere (Rubus fruticosus L. s.l.)

brombeere

Die Brombeere ist ein schnell wachsender, dorniger Strauch, der bis zu 2 m hoch werden kann und in vielen Formen vorkommt. Aus den weißen, selten hellrosa gefärbten Blüten entwickeln sich schwarze oder schwarzrote Sammelfrüchte. Rubus fruticosus L. s.l. Die Früchte und auch Teezubereitungen aus den Brombeerblättern dienen eher als Lebensmittel. Die Verwendung der Wurzel ist … Weiterlesen …