Maca Wurzel (Lepidium meyenii)

maca-wurzel

Die Maca Knolle wird seit über 2.000 Jahren frisch als Gemüse verzehrt oder in Pulverform dem Körper zugeführt. Bei regelmäßiger Einnahme hilft die Wurzel gegen Ermüdungserscheinungen und steigert die körperliche Leistungsfähigkeit. Lepidium meyenii Maca wurde bekannt als Superfood der südamerikanischen Inkas. In der heutigen Zeit wird sie als natürliches Aphrodisiakum eingesetzt und wird überwiegend in … Weiterlesen …

Sojabohne (Glycine max)

sojabohne

Soja ist eine einjährige Pflanze deren Wuchs der Buschbohne gleicht. Die dreizähligen, großen, ganzrandigen Blätter sowie der Stängel sind dicht behaart. Aus den unauffälligen, violett bis weißlichen Schmetterlingsblüten reifen zu kleinen Hülsen mit 1 bis 4 gelben, weißen oder schwarzbraunen Samen. Glycine max (L.) Merr Verwendet werden die Samen und das daraus gewonnene Öl und … Weiterlesen …

Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa)

traubensilberkerze

Die Traubensilberkerze ist eine bis zu 2 m hoch wachsende, ausdauernde Staude mit aufrechtem Stängel. Die kleinen weißlichen Blüten stehen in langen Trauben. Cimicifuga racemosa Medizinisch verwendet wird der nach der Fruchtreife gesammelte Wurzelstock mit den Wurzeln. Steckbrief Pflanze: Cimicifuga racemosa (L.) Nutt Familie: Hahnenfussgewächse (Ranunculaceae) Herkunft: Die Traubensilberkerze stammt aus Canada und den USA … Weiterlesen …

Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus)

Mönchspfeffer

Der Mönchspfeffer, auch Keuschlamm genannt, ist ein bis zu 6 m hoch wachsender Strauch oder Baum mit langgestielten, fingerförmig geteilten, auf der Blattunterseite filzig behaarten Blättern. Die kleinen, duftenden, blau, seltener rosa gefärbten Blüten bilden ährenartige Blütenstände. Die kugelige bis längliche Frucht ist eine Steinfrucht, die becherförmig vom Kelch umschlossen ist. Vitex agnus-castus Im Altertum … Weiterlesen …

Salbei (Salvia officinalis)

salbei

Der Echte Salbei ist ein bis zu 60 cm hoch wachsender, ausdauernder, in den unteren Teilen verholzender Halbstrauch mit vielen, filzig behaarten Seitenästen. Die länglichen, gestielten Blätter sind unterseits weißfilzig behaart. Im Gegensatz zu dem als Verfälschung anzusehenden Griechischen Salbei (S. triloba) sind beim Echtem Salbei nur die jungen Blätter auch auf der Blattoberseite behaart. … Weiterlesen …