Traubenkernextrakt (OPC)

OPC

In Traubenkernextrakt steckt OPC, welches über ein enormes Heilpotenzial verfügt. Es hilft bei Allergien und Falten, ebenso wie bei schlechten Augen oder Problemen mit den Blutgefäßen. OPC OPC gehört der Gruppe der Polyphenolen an. Dieses wiederum ist aus dem Bereich der sekundären Pflanzenstoffe und es besitzt zudem eine antioxidative Kraft. Im täglichen Kampf mit freien … Weiterlesen …

Seifenrindenbaum (Quillaja saponaria Molina)

Seifenrindenbaum

Die Herkunft des Seifenrindenbaumes liegt in Südamerika, wobei besonders Chile, Bolivien und Peru zu nennen wären. Bekannt ist das Gewächs unter dem botanischen Namen Quillaja und er verfügt zudem über zwei Unterarten. Zu finden ist der Baum in feuchtwarmen Gebieten, aber auch an den Andenhängen. Der bis zu 18 Meter hoch wachsende, immergrüne Seifenrindenbaum besitzt … Weiterlesen …

Schlehdorn (Prunus spinosa)

Schlehdorn (Prunus spinosa)

Der Schlehdorn oder auch Schwarzdorn genannt, ist das früheste blühende Gehölz, welches bei uns wächst. Bereits ab Ende März können die Blüten bewundert werden. Der Schlehdorn fühlt sich am wohlsten in einem nährstoffreichen, wasserdurchlässigen und kalkhaltigen Boden und ist bestens für den heimischen Garten geeignet. Die Schlehe ist als Heilpflanze von Nutzen, da die getrockneten … Weiterlesen …

Zimtbaum (Cinnamomum verum)

Cinnamomum verum

Zimt ist eigentlich ein typisches Gewürz, welches zur Weihnachtszeit gehört und oft genutzt wird. Den charakteristischen Geschmack kennt wohl jeder, wenn er an Lebkuchen, Plätzchen oder Glühwein denkt. Bei Zimt handelt es sich um ein Rindengewürz und wird entweder von einem Zimtbusch oder einem Zimtbaum gewonnen. Cinnamomum verum Unterschieden wird unter zwei Zimtarten, zum einen … Weiterlesen …

Mistel (Viscum album)

mistel

Die Mistel ist ein immergrüner, auf Laubbäumen (außer Buche), halbschmarotzender Busch von fast kugeligem Wuchs und 60cm bis 90 cm Größe. Einige Arten wachsen auch auf Nadelbäumen. Die runden, gelblichgrünen, mehrfach gabelästig verzweigten Zweige sind an den Gelenken knotig verdickt. Die Früchte sind erbsengroße weiße, z.T. auch gelblich bis orange Scheinbeeren. Viscum album L. Für … Weiterlesen …

Labkraut (Galium verum)

Labkraut (Galium verum)

Das Echte Labkraut ist eine bis zu 1 m hoch wachsende Staude und kommt, außer in den sehr kalten Regionen, überall in Europa, Kleinasien, Persien und Syrien vor. Typisch sind die nadelförmigen, quirlig angeordneten Blätter. Galium verum L. Die winzigen, in Rispen stehenden gelben Blüten verbreiten einen angenehmen, honigartigen Geruch. Die medizinische Verwendung der Pflanze … Weiterlesen …

Huflattich (Tussilago farfara)

Huflattich

Die 10 cm bis 30 cm hoch wachsende Pflanze mit ihren gelben, an einen Strohhut erinnernden Blüten, kommt in ganz Europa vor. Wegen ihres Gehaltes an leberschädigenden und kanzerogenen Inhaltsstoffen, ist die Pflanze in Misskredit geraten. Tussilago farfara L. Es sollte keinesfalls die Wildpflanze verwendet werden, sondern auf Fertigpräparate, die einen minimalen Gehalt der schädlichen … Weiterlesen …

Frauenmantel (Alchemilla vulgaris)

frauenmantel

Der Frauenmantel, bei uns auch bekannt als „ Himmelsträne“, wurde in der Vorzeit gern von Alchemisten verwendet. Sie nutzen ihn zur Herstellung von „himmlischem Wasser“. In der Volks-, als auch in der Naturmedizin wurde die gesamte Pflanze als Heilmittel verwendet. Den Alchemisten verdankt der Frauenmantel auch seinen botanischen Namen „Alchemilla”. Alchemilla vulgaris auct. Non L. … Weiterlesen …

Lein / Flachs (Linum usitatissimum)

lein

Die in zwei Unterarten und vielen Varietäten vorkommende Leinpflanze wird weltweit kultiviert. Sie wird bis zu 1,5 m hoch und wirkt zart. Die himmelblauen, manchmal auch weiß, hellblauen, hellrosa oder lila Blüten sind an langen Stielen rispig angeordnet. Die Früchte sind hellbraune Kapseln, die bis zu 10 Samen enthalten. Linum usitatissimum L. Medizinisch verwendet werden … Weiterlesen …

Herbstzeitlose (Colchicum autumnale)

Giftpflanze! Die in ihren Blüten dem Krokus und in ihren Blättern der Tulpe ähnelnden Herbstzeitlose kommt in Europa und Mittelasien auf feuchten Wiesen vor. Die meist hellviolett oder hellrosa gefärbten Blüten erscheinen im Herbst, die Blätter zusammen mit den Früchten im Frühjahr. Es gibt aber auch weiß blühende Arten, die meist zu Zierzwecken in Gärten … Weiterlesen …

Granatapfel (Punica granatum)

granatapfel

Mittlerweile belegen über 250 Studien die Wirksamkeit des Granatapfels. Die rote Frucht (Punica granatum) erregt immer wieder Aufsehen, wenn es um die Bekämpfung von bestimmten Krankheiten geht. Leider wurden die Studien bislang nur an Tieren oder außerhalb des lebenden Organismus (in vitro) durchgeführt und können nicht selbstverständlich auf eine Person übertragen werden. Punica granatum Der … Weiterlesen …

Römische Kamille (Chamaemelum nobile)

römische kamille

Die Römische Kamille ist eine ausdauernde, 20 bis 50 cm hoch wachsende Staude. Die graugrünen bis sattgrünen, wechselständigen Blätter sind gefiedert und ähneln im Aussehen der Echten Kamille. Die 2 bis 3 cm großen Blütenköpfchen bestehen weißen Zungenblüten und gelben Röhrenblüten. Der Blütenboden ist mit Spreublättern besetzt. Die Pflanze kommt in verschiedenen Varietäten vor. Kultiviert … Weiterlesen …

Weissdorn (Crataegus laevigata)

weissdorn

Weißdorn ist ein strauchartiger Baum und kann bis zu 12 m hoch werden und besitzt dornige, meist stark verzweigte Zweige. Die weißen Blüten stehen in aufrechten, reichblütigen Doldenrispen und verströmen einen intensiven, nicht allzu angenehmen Geruch. Die fleischigen Scheinfrüchte sind meist rot gefärbt. Das Holz wurde wegen seiner Härte zu Spielzeug, Spazierstöcken u.ä. verarbeitet.   … Weiterlesen …

Walnussbaum (Juglans regia)

walnussbaum

Der Walnussbaum ist ein 10 bis 25 m hoch wachsender Baum, dessen unpaarig gefiederten Blätter nach dem Austrieb zunächst rötlich, später grün gefärbt sind. Die männlichen Blüten hängen in langen, grünen Kätzchen, die weiblichen sitzen zu zweit oder zu dritt an den Zweigenden. Juglans regia L. Die Früchte sind von einer grünen, später braunen, fleischigen … Weiterlesen …

Teebaum (Melaleuca alternifolia Cheel.)

teebaum

Der Teebaum ist ein bis zu 7 m hoch wachsender, immergrüner Baum mit weißer, papierähnlicher Rinde. Die Blüten bilden einen weißlichen Flaum, der entfernt an Schnee erinnert, daher wird er in Australien auch snow-in-summer genannt. Melaleuca alternifolia Cheel. Verwendet wird das durch Wasserdampfdestillation gewonnene ätherische Öl der Blätter und Zweigspitzen, das je nach chemischer Rasse … Weiterlesen …

Sommer-Eiche (Quercus robor)

eiche

Die Sommer-Eiche ist ein bis zu 50 m hoch wachsender Baum mit mächtiger Krone und knorrigen Ästen. Die anfänglich glatte Rinde geht allmählich in eine graubraune bis schwärzliche, tief rissige Borke über. Charakteristisch sind auch die buchtig gelappten Blätter und die länglich-eiförmig zugespitzten Früchte mit den Fruchtkappen (Eicheln). Quercus robor L. Medizinisch verwendet wird die … Weiterlesen …

Spargel (Asparagus officinalis)

Spargel (Asparagus officinalis)

Der in vielen Sorten kultivierte Gemüsespargel ist eine bis zu 150 cm hoch wachsende, ausdauernde Pflanze. Der Spargel ist meist eingeschlechtlich: Die männlichen Pflanzen sind oft gedrungener und dichter im Wuchs und tragen kleine, weißlichgrüne Blüten. Die weibliche Blüte bildet als Frucht eine ziegelrote, kugelige Beere, die als gering giftig gilt (s. Hinweise). Der dicke, … Weiterlesen …

Goldrute (Solidago virgaurea)

goldrute

Die Echte Goldrute ist ein ausdauerndes, bis zu 1 m hoch wachsendes Kraut mit aufrechtem, oberwärts verzweigtem Stängel. Die gelben Blüten sitzen in zusammengesetzten Trauben. Die Pflanze erscheint in vielen verschiedenen Formen. Medizinisch verwendet werden die zur Blütezeit gesammelten oberirdischen Pflanzenteile. Solidago virgaurea L. Verwendet wird aber auch das Kraut der Riesengoldrute (Solidago gigantea) und … Weiterlesen …

Kürbis (Cucurbita pepo)

Kürbis

Der Kürbis ist eine einjährige, einhäusige (monöcische) Pflanze mit niederliegenden oder rankenden, 3 bis 8 m langem Stängel. Die großen, fünflappigen Laubblätter besitzen einen herzförmigen Grund und sind gestielt. Die glockenförmigem Blüten sind hell- bis goldgelb gefärbt. Die großen Früchte enthalten zahlreiche, abgeflachte Samen und stellen botanisch gesehen eine Beere dar. Cucurbita pepo L. Die … Weiterlesen …

Zaubernuss (Hamamelis virginiana)

Zaubernuss (Hamamelis virginiana)

Die Virginische Zaubernuss ist ein der Haselnuss ähnlicher, sommergrüner, bis zu 7 m hoch wachsender Strauch. Die gelben, korallenartig geformten Blüten erscheinen kurz vor oder nach dem Blätterabwurf im Herbst. Die Früchte bilden sich erst im nächsten Sommer und bilden eiförmige, holzige, behaarte Kapseln, die nach Reife aufspringen und die Samen bis zu 4 m … Weiterlesen …

Espe (Populus tremula)

Populus tremula L.

Die Espe ist ein bis zu 20 m hoch wachsender Baum, dessen Blüten ähnlich der Weide männliche und weibliche Kätzchen sind. Die Blätter bewegen sich bereits bei geringem Luftzug, was z.B. in der Redewendung “wie Espenlaub zittern” zum Ausdruck gebracht wird. Populus tremula L. Verwendet werden die Rinde, die Blätter und die Triebspitzen der Espe. … Weiterlesen …

Rosskastanie (Aesculus hippocastanus)

rosskastanie

Die gewöhnliche Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) gehört in unseren Breiten zu den schnell wachsenden Bäumen. Die heilenden Wirkstoffe, gegen chronische Venenbeschwerden (Veneninsuffizienz) werden in erster Linie aus den Samen gewonnen. Weitere Heilmöglichkeiten gibt es bei Beschwerden mit müden und schweren Beinen, sowie auch bei Krampfadern. Weitere typische Beschwerden sind Juckreiz, Wadenkrämpfe, als auch Schwellungen der Beine. … Weiterlesen …

Johanniskraut (Hypericum perforatum)

Johanniskraut

Johanniskraut ist eine ausdauernde, aufrechte, im oberen Teil ästig verzweigte Pflanze mit 20 bis 100 cm hoch wachsendem Stängel. Im Unterschied zu anderen Hypericum-Arten besitzen die Stängel des Johanniskraut zwei Längskanten und im durchscheinenden Licht vielfach perforiert erscheinende Blätter. Hypericum perforatum Die goldgelben, unsymmetrischen Blüten fallen durch ihre zahlreichen, langen Staubblätter auf und bilden traubig … Weiterlesen …

Teufelskralle (Harpagophytum procumbens)

teufelskralle

Die in Südafrika an den sandigen Steppenregionen der Kalahariwüste beheimatete, krautige Pflanze entwickelt bis zu 1.5 m lange Triebe, die auf dem Boden liegen. Die auffallend großen Blüten sind hellrosa bis purpurrot gefärbt. Die verholzenden Früchte haben armartige Auswüchse, die ankerartige Haken tragen, worauf sich der Name der Pflanze bezieht. Harpagophytum procumbens DC. Medizinisch verwendet … Weiterlesen …

Papaya (Carica papaya)

Carica papaya

Der Melonenbaum ist eine mehrjährige, schnell wachsende Kulturpflanze, deren Wildform unbekannt ist und erreicht eine Höhe von 4 bis 10 m. Botanisch gesehen handelt es sich bei der Papaya nicht um einen Baum, da trotz des beträchtlichen Dickenwachstums nur die Tracheen des Stamms verholzen, sondern eher um ein baumförmiges Kraut. Die großen, lang gestielten, gefiederten … Weiterlesen …

Mutterkraut (Tanacetum parthenium)

mutterkraut

Die mehrjährige, 30 cm bis 1 m hoch wachsende, stark aromatische Pflanze mit aufrechtem, gerillten Stängel, der sich im oberen Bereich straußartig verzweigt. Die fiederschnittigen bis fiederteiligen Laubblätter sind gelb-grün. Die etwa 3 cm großen Blütenköpfchen bestehen aus weißen Zungen- und gelben Röhrenblüten und bilden zu 5 – 20 eine lockere Schirmtraube. Verschiedene Varietäten zählen … Weiterlesen …

Sauerampfer (Rumex acetosa)

sauerampfer

Der Sauerampfer ist auf Wiesen weit verbreitet. Er wird bis zu 1 m hoch und besitzt grasgrüne, fleischige Blätter, die ähnlich dem Rhabarber einen säuerlichen Geschmack haben. Rumex acetosa L. Frische Sauerampferblätter werden vornehmlich zum Würzen von Salaten verwendet. Steckbrief Pflanze: Rumex acetosa L. Familie: Knöterichgewächse (Polygonaceae) Herkunft: Die Heimat der Pflanze ist Europa. Synonyme: … Weiterlesen …

Ringelblume (Calendula officinalis)

ringelblume

Die bis zu 50 cm hoch wachsende, meist einjährige Ringelblume mit einem aufrechten, oft reich verzweigtem Stängel. Jeder Stängel und Seitenast bildet ein 5 bis 7 cm großes Blütenköpfchen, das je nach genetischer Art gefüllt oder nicht gefüllt und von hellgelber bis dunkeloranger Farbe sein kann. Die Blätter sind alle filzig behaart. In vielen Gärten … Weiterlesen …

Odermenning (Agrimonia eupatoria)

Odermenning

Die 0.5 bis 1 m hohe Pflanze kommt in den gemäßigten Zonen auf der nördlichen Erdhalbkugel vor. Die kleinen gelben Blüten sitzen an einem stängelartig aufragenden Ährenstand. Die stacheligen Früchte sind wie eine Klette. Die Blätter duften beim Zerreiben angenehm und haben eine leicht bitteren, zusammenziehenden Geschmack. Agrimonia eupatoria L. Medizinisch verwendet wird das kurz … Weiterlesen …

Arabischer Kaffeestrauch (Coffea arabica)

coffee arabica

Der Arabica-Kaffee ist ursprünglich in Äthiopien beheimatet und wird im tropischen und subtropischen Raum in vielen Varietäten kultiviert. Die Pflanze ist ein bis zu 8 m hoch wachsender, reichlich beblätterter Baum. Die weißen, wohlriechenden Blüten sitzen dichte Knäuel bildend in den Blattachseln. Die Frucht ist eine Steinfrucht und in reifem Zustand meist rot gefärbt (Kaffeekirsche). … Weiterlesen …

Taubnessel (Lamium album)

taubnessel

Die Blätter der in Europa und Asien heimischen Weißen Taubnessel erinnern an die Brennessel, besitzen aber keine Nesselhaare und die Pflanze unterscheidet sich auch hinsichtlich ihres Stängels. Die weißen, großen, in Scheinquirlen angeordneten Blüten duften honigartig. Lamium album L. Verwendet werden vor allem die getrockneten Blüten, das Taubnesselkraut besitzt heute keine Bedeutung mehr. Steckbrief Pflanze: … Weiterlesen …

Myrrhe (Commiphora molmol)

Myrrhe

Der Myrrhenbaum ist ein bis zu drei Meter hoch wachsender, dorniger, stark verzweigter Baum mit unpaarig gefiederten Blättern. Die kleinen Blüten stehen in rispenartigen Blütenständen. Die Pflanze führt ein Gummiharz, das vor allem bei Verletzung der Rinde freigesetzt wird und an der Luft erstarrt. Das aus dem Myrrhenbaum, aber auch aus anderen Cammiphora-Arten gewonnene, luftgetrocknete … Weiterlesen …

Weide (Salix species)

weide

Die Gattung der Weiden setzt sich aus höchst unterschiedlichen Arten zusammen. Sie umfasst große Bäume (z.B. die Silberweide S. alba) bis hin zu kleinen Sträuchern. Da Größe und Blattform auch durch äußere Einflüsse wie z.B. Standort sehr variieren können, ist eine Einteilung schwierig. Allen gemein ist, dass sie wegen des hohen Wasserbedarfs bevorzugt auf feuchtem … Weiterlesen …

Grindelia (Grindelia robusta Nutt.)

Grindelia

Die Grindelia robusta ist eine bis zu 1m hoch wachsende, ausdauernde Pflanze mit aufrechtem Stängel und endständigen, gelben Blütenköpfchen. Vor allem an den Blütenkelchen bildet die Grindelia ein weißliches, später bräunliches Harz. Grindelia robusta Nutt. Medizinisch verwendet wird die blühende oder kurz vor dem Aufblühen gesammelten und getrockneten oberirdischen Pflanzenteile der Grindelia und verwandter Arten. … Weiterlesen …

Weihrauchbaum (Boswellia serrata Roxb.)

weihrauchbaum

Der Indische Weihrauchbaum ist ein mittelgroßer Baum mit flach ausgebreiteter Krone. Die gefiedert stehenden Blätter sind am Rand kerbig gesägt. Die grüngraue Rinde schält sich in dünnen, papierartigen, glatten Stücken ab. Die in Trauben stehenden Blüten sind weiß bis grünlichweiß. Boswellia serrata Roxb. Verwendet wird das nach Anschneiden der Rinde austretende, an der Luft getrocknete … Weiterlesen …

Borretsch

borretsch

Diverse Kräuter besitzen einen typischen, eigenen Geschmack. Das macht eine Unterscheidung relativ einfach, denn es gibt ein Kraut, welches jeder gleich für ein Gemüse halten würde. Hierbei handelt es sich jedoch um Borretsch oder auch Gurkenkraut genannt. Charakteristisch ist der starke Geschmack nach frischen grünen Gurken. In der Heilkunde werden überwiegend die Samen, bzw. das … Weiterlesen …

Bockshornklee (Trigonella foenum- graecum L.)

bockshornklee

Der Bockshornklee ist ein einjähriges, bis zu 50 cm hoch wachsendes Kraut mit einem kräftigen, aufrecht oder niederliegenden Stängel. Die blassgelben Schmetterlingsblüten stehen einzeln oder zu zweit in den Blattachseln. Die abstehende, bis zu 20 cm lange Hülsenfrucht beinhaltet 4 bis 20 flachgedrückte Samen, die durch eine tiefe Furche in ungleiche Hälften geteilt sind. Die … Weiterlesen …

Augentrost (Euphrasia rostkoviana Hayne)

augentrost

Die einjährige, bis zu 30 cm hoch wachsende Wiesenpflanze besitzt ovale, gegenständig sitzende, grasgrüne Blätter. Die weißen Blüten sind häufig violett geadert und haben auf den unteren Blütenblättern einen gelben Fleck. Euphrasia rostkoviana Hayne Die Verwendung bei Augenleiden begründet sich vermutlich auf das einem entzündetem Auge ähnlichen Aussehen der Blüten (Signaturenlehre). Steckbrief Pflanze: Euphrasia rostkoviana … Weiterlesen …

Arnika (Arnica montana L.)

Diese krautige Staude, an deren 40 cm bis 60 cm hohem, behaartem Stängel eine große, leuchtend gold- bis orangegelbe Blüte sitzt, war früher auf sonnigen Wiesen bis in 2000 m Höhe weit verbreitet. Heute steht Arnika unter Naturschutz. Inzwischen ist jedoch die Kultivierung von Arnica montana gelungen, so dass die zwischenzeitlich verwendete Pflanze, die nordamerikanische … Weiterlesen …

Ananas (Ananas comosus (L.) Merr.)

Die Ananas ist eine bis zu 1,2 m hoch wachsende, mehrjährige Pflanze mit bis zu 1 m langen, meist stachelig gezähnten, rosettenförmig angeordneten Blättern. Die weißen oder blau bis purpurroten Blüten sitzen in einer etwa 30 cm langen Ähre. Die Früchte verwachsen mit der fleischig werdenden Blütenachse, die an der Spitze eine Rosette aus stacheligen … Weiterlesen …