Meerrettich (Armoracia rusticana)

meerrittich

Beim Meerrettich handelt es sich um ein Wurzelgemüse, dass der Familie der Kreuzblütler angehört. Beheimatet ist das bei uns besonders beliebte Gewürz in Ost- und Südeuropa. Das es sich hierbei nicht nur um eine Gewürz-, sondern auch um eine Heilpflanze handelt, ist seit mehreren Jahrhunderten bekannt. Da der Meerrettich in Deutschland nur noch knapp kultiviert … Weiterlesen …

Mistel (Viscum album)

mistel

Die Mistel ist ein immergrüner, auf Laubbäumen (außer Buche), halbschmarotzender Busch von fast kugeligem Wuchs und 60cm bis 90 cm Größe. Einige Arten wachsen auch auf Nadelbäumen. Die runden, gelblichgrünen, mehrfach gabelästig verzweigten Zweige sind an den Gelenken knotig verdickt. Die Früchte sind erbsengroße weiße, z.T. auch gelblich bis orange Scheinbeeren. Viscum album L. Für … Weiterlesen …

Pfefferminze (Mentha x piperita)

pfefferminz

Die Pfefferminze ist eine Kreuzung aus Bachminze (M. aquatica) und Krauseminze (M. spicata) und kann sortenrein nur durch Ausläufer oder Stecklinge vermehrt werden. Weiterhin unterscheidet man dunkelgrüne und hellgrüne Typen. Am bedeutendsten ist heute noch die in England entwickelte Sorte „Mitcham“. Die Pflanze wird 50 cm bis 90 cm hoch, der meist kahle Stängel ist … Weiterlesen …

Papaya (Carica papaya)

Carica papaya

Der Melonenbaum ist eine mehrjährige, schnell wachsende Kulturpflanze, deren Wildform unbekannt ist und erreicht eine Höhe von 4 bis 10 m. Botanisch gesehen handelt es sich bei der Papaya nicht um einen Baum, da trotz des beträchtlichen Dickenwachstums nur die Tracheen des Stamms verholzen, sondern eher um ein baumförmiges Kraut. Die großen, lang gestielten, gefiederten … Weiterlesen …

Mutterkraut (Tanacetum parthenium)

mutterkraut

Die mehrjährige, 30 cm bis 1 m hoch wachsende, stark aromatische Pflanze mit aufrechtem, gerillten Stängel, der sich im oberen Bereich straußartig verzweigt. Die fiederschnittigen bis fiederteiligen Laubblätter sind gelb-grün. Die etwa 3 cm großen Blütenköpfchen bestehen aus weißen Zungen- und gelben Röhrenblüten und bilden zu 5 – 20 eine lockere Schirmtraube. Verschiedene Varietäten zählen … Weiterlesen …

Eisenhut (Aconitum napellus L.)

Aconitum napellus L.

Giftpflanze! Die 0.5 bis 1.5 m hohe ausdauernde Staude mit einer fleischigen, spindelförmigen Wurzel kommt wild in allen Bergregionen Europas vor, wird aber auch als Zierpflanze in Gärten angepflanzt. Alle wildlebenden Arten Europas stehen unter Artenschutz. Die Form der meist violetten, manchmal auch blau oder rötlichen Blüten erinnern an einen Helm, was der Pflanze seinen … Weiterlesen …