Ratanhia

Die Rote Ratanhia ist ein 30 cm bis 1 m hoher Strauch und wächst an trockenen, felsigen Stanorten in Höhen ab 600 bis 3600 m. Jüngere Zweige sind dunkelgrün, ältere schwarz. Die Blüten sind auf der Innenseite purpurot, auf der Außenseite grau behaart. Verwendet wird die vom Rhizom befreite, gewaschene und im Schatten getrocknete Wurzel.

Steckbrief: Ratanhia

Pflanze:Krameria triandra Ruiz et Pavon
Familie:Krameriaceae
Herkunft:Der Strauch ist in Bolivien und Peru beheimatet, eingeführt wird die Droge hauptsächlich aus Peru.
Synonyme:Payta-Ratanhia, Peru-Ratanhia, Perus-Ratanhia, Ratanhiawurzel

Anwendung:

Die Ratanhiawurzel Gerbstoffe und adstringierend wirkende Proanthocyanidine und Neolignane, die hemmend auf das Wachstum von Bakterien und Pilzen wirken sollen, und werden daher äußerlich bei Entzündungen der Mundschleimhaut, des Zahnfleischs und des Rachens angewandt.

Nach längerer Lagerung entstehen in der Wurzel unlösliche Phlobaphene (Ratanhiarot), die die Gerbwirkung der Droge vermindern.

Verwendet werden vor allem alkoholische Auszüge aus der Ratanhiawurzel (Tinkturen), oftmals auch gemischt mit Myrrhentinktur zum Pinseln schmerzhafter, entzündlicher Veränderungen der Mundschleimhaut (Aphthen).

Dosierung:

Tee:
Ein halber Teelöffel (etwa 1.5 g) grob gepulverte, getrocknete Ratanhiawurzel werden mit ca. 150 ml kochendem Wasser übergossen, zugedeckt 10 bis 15 Min. lang am Sieden gehalten und abgeseiht. Mit dem abgekühltem Aufguss spült oder gurgelt man 2 bis 3 mal täglich.

Tinktur:
Zum Pinseln der Mundschleimhaut wird die Tinktur unverdünnt angewandt. Die Behandlung sollte 2 bis 3 mal täglich erfolgen.

Zubereitungen:

Zubereitungen aus der Ratanhiawurzel sind Bestandteil einiger Präparate zur Mundpflege enthalten.

Hinweise:

  • Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegenüber Ratanhia!
    Ratanhiawurzel kann in seltenen Fällen allergische Schleimhautreaktionen hervorrufen.
  • Nicht länger als 2 Wochen ohne ärztlichen Rat anwenden!
    Bei Beschwerden, die länger andauern oder immer wieder kehren ist ein Arzt aufzusuchen.