Konderliane

Die Kondorliane ist ein zu den Lianen zählender Kletterstrauch mit behaarten Trieben und stark behaarten, derben, eiförmigen Blättern. Der Stamm kann einen Durchmesser von bis zu 10 cm aufweisen. Die weißlichen Blüten sind zu doldenförmigen Blütenständen vereinigt.

Medizinisch verwendet wird die als Condurangorinde bezeichnete Rinde.

Steckbrief: Kondorliane

Pflanze:Marsdenia condurango Reichb. F.
Familie:Pfeffergewächse (Piperaceae)
HerkunftDie Liane ist in Ekuador, Kolumbien und Peru beheimatet. Diese Länder exportieren die Droge.
Synonyme:Geierpflanze, Kondorliane, Kondurango

Anwendung:

Der wertbestimmende Anteil an Inhaltstoffen sind die bitter schmeckenden Condurangoglykoside. Wie andere Bittermittel verwendet man Zubereitungen zur Anregung der Magensaftsekretion und zur Steigerung des Appetits. Weiterhin sind noch phenolische Verbindungen enthalten, z.B. Vanillin, das der Rinde einen angenehmen Geruch verleiht.

Die Condurangoglykoside sind in kaltem Wasser besser löslich als in heißem Wasser, daher sollte erst nach dem Erkalten der Extrakt filtriert werden.

Dosierung:

Tee:
Ein halber Teelöffel (etwa 1.5 g) fein geschnittene oder grob gepulverte Condurangorinde werden mit ca. 150 ml kaltem Wasser angesetzt, kurz zum Sieden erhitzt und erst nach dem Erkalten abgeseiht, um eine möglichst hohe Ausbeute zu erzielen. Eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eine Tasse Tee trinken.

Condurangowein:
50 bis 100 g zerkleinerte Condurangorinde werden mit einem Liter Wein angesetzt und unter wiederholtem Umschütteln mehrere Tage bedeckt stehen gelassen und dann abgeseiht. Eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein Likörglas Wein trinken.

Zubereitungen:

Condurangorinde ist in einigen Fertigarzneimitteln aus der Gruppe der Magen-Darm-Mittel enthalten.

Hinweise:

Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegenüber Condurango und Latex!
Personen mit Latexallergie können auf Condurango mit schwerer Überempfindlichkeit (anaphylaktischer Schock) reagieren. Ein anaphylaktischer Schock ist ein lebensbedrohliches Ereignis und bedarf sofortiger Notfallbehandlung!