Das beste Ashwagandha Pulver & Kapseln – Test, Wirkung, Schlafbeere Erfahrungen & Vergleich

AshwagandhaAuf dieser Seite finden Sie unseren aktuellen Ashwagandha Testbericht. Wir vergleichen hier die besten Ashwagandha Pulver und Kapseln, die in Online Shops mit Lieferung nach Deutschland, Österreich und der Schweiz gekauft werden können. Es werden nur Produkte mit sehr guten Erfahrungen von Benutzern vorgestellt und in der tabellarischen Bestenliste mit Eigenschaften, Vorteilen, Nachteilen und Preisen präsentiert.

In unserer Kaufberatung und dem Ratgeber lesen Sie nach der Bestenliste ausserdem alle wichtigen Informationen zu Anwendung, Wirkung und Dosierung von Ashwagandha Kapseln & Pulver . So wollen wir Ihnen helfen, eine für Sie sinnvolle Kaufentscheidung zu treffen.

Ashwagandha kaufen

  • Das beste Ashwagandha Pulver & Kapseln im Test
  • Ashwagandha kaufen – Links zu seriösen Online Shops

Das Wichtigste über Ashwagandha kurz zusammengefasst

Ashwagandha (Withania somnifera) gehört zu den potentesten Heilpflanzen der indischen Heilkunde Ayurveda.
Andere weitverbreitete Namen für Ashwagandha sind:

  • Schlafbeere
  • Indischer Ginseng
  • Winterkirsche

Ashwagandha Kapseln & Pulver Test & Vergleich

Hier haben wir die besten Ashwagandha Pulver & Kapseln  für Euch getestet.

Die Bestenliste aus unserem Ashwagandha Test

Platz 1: Ashwagandha Kapseln - reines Naturprodukt in Spitzenqualität (Unser Testsieger)

Ashwagandha Kapseln 600mg oder Tabletten 1000mg - reines Naturprodukt in Spitzenqualität - Schlafbeere, Winterkirsche, Indischer Ginseng (120 Presslinge)
  • Ashwagandha zählt zur Gattung "Withania Somnifera". Es ist ein uraltes Ayurvedisches Gewächs und wird in Indien schon seit Jahrtausenden angewendet.
  • Ashwagandha enthält natürliche Withanolide und zählt zu den wichtigsten Produkten im Ayurveda. Sowohl Männer als auch Frauen in Indien und in Teilen Afrikas verwenden Ashwagandha für sich und ihre Familien.
  • Weltweit wurden bereits einige Studien verfasst, welche besondere Eigenschaften von Ashwagandha bestätigen. Viele nützliche Informationen über Ashwagandha und deren Anwendung finden Sie im Internet.
  • Arbeiten Sie an sich und an Ihrer Seele, um eine bessere Lebensqualität zu erlangen. Womöglich kann Ihnen auch ein Heilpraktiker dabei helfen, die Balance zwischen Körper, Geist und Seele wiederzufinden, wie Sie im Ayurveda beschrieben ist. Ayurveda - ein Leben im Gleichgewicht.
  • Der Anbau ist USDA kontrolliert, die Verarbeitung ist ISO zertifiziert. Das Produkt ist laktosefrei, fructosefrei, glutenfrei, frei von Füllstoffen und 100% vegan. Weitere Details finden Sie in der Produktbeschreibung.

Platz 2: Holi Natural Premium BIO Ashwagandha Wurzel Pulver 

Holi Natural Premium BIO Ashwagandha Wurzel Pulver - 500g und 250g - ECHTE Indische Withania Somnifera aus kontrolliert biologischem Anbau - im biologisch abbaubaren wiederverschließbaren Beutel
  • 100% BIO ASHWAGANDHA - Qualität steht für uns an erster Stelle. Daher verwenden wir nur echte Indische Ashwagandha Wurzel mit deutschem Bio-Siegel.
  • FREI VON ZUSATZSTOFFEN - Jede unserer Packungen enthält 500g reinste gemahlene Ashwagandha Wurzel (Withania Somnifera) aus kontrolliert biologischem Anbau. Aus Überzeugung verwenden wir natürlich keine Zusatzstoffe. Holi Natural Ashwagandha Pulver ist von Natur aus Vegan, Gluten und Laktosefrei.
  • QUALITÄT AUS INDIEN - Ashwagandha, wissenschaftlich Withania Somnifera oder auch Schlafbeere genannt stammt ursprünglich aus Indien. Wir glauben an generationsübergreifendes Wissen und sind der Überzeugung unsere Rohstoffe aus Qualitäts-und Nachhaltigkeit Gründen so nah wie möglich am Ursprung zu beziehen.
  • AYURVEDA - In der Ayurvedic wird Ashwagandha schon seit langer Zeit geschätzt und vielseitig angewendet. Auch wir wollen unseren Teil dazu beitragen dieses Wissen weiter zu verbreiten und bieten daher ausschließlich Ashwagandha in Bio Qualität.
  • ZUFRIEDENHEITSGARANTIE - Bei Holi Natural haben wir uns voll und ganz natürlichen Zutaten höchster Qualität verschrieben. Sollten Sie nicht zufrieden sein, können Sie ihr Produkt innerhalb des ersten Jahres zurückgeben und wir erstatten ihnen Ihr Geld umgehend. Holen Sie sich jetzt Bio Ashwagandha Wurzel gemahlen mit nur ein paar Klicks nach Hause.

Platz 3: Ashwagandha Extrakt Kapseln von Vitafair

Ashwagandha Extrakt - 1650mg pro Tagesdosis - 90 Kapseln - 7% Withanolide = 115,5mg - Hochdosiertes 6:1 Extrakt - Vegan - Ohne Magnesiumstearat
  • ENTSPANNEN. Ashwagandha ist in Indien dafür bekannt, den Geist zu beruhigen und wird im Volksmund auch als Schlafkraut bezeichnet. Dem Adaptogen wird eine Vielzahl an Wirkungen nachgesagt. Es ist vor allem deshalb so beliebt, da es von den meisten Menschen als sehr gut verträglich eingestuft wird
  • FÜR 1 MONAT. Durch unsere hohe Dosierung von 7 % Withanoliden (entspricht 38,5 mg) reichen bereits 3 Kapseln, um die empfohlene Tagesdosis abzudecken. Eine Dose mit 90 Kapseln hält somit für 1 Monat
  • KEINE MAGNESIUMSALZE. VITAFAIR steht für die Verwendung von Rohstoffen mit höchster Qualität für eine optimale Aufnahme im Körper. Unnötige Trennstoffe, welche die Bioverfügbarkeit deutlich reduzieren, haben für uns in Spitzenprodukten nichts verloren. Durch den bewussten Verzicht auf zusätzliche Fließmittel kann der Kapselinhalt beim Transport komprimiert werden, wodurch Kapseln leerer wirken können. Dies ist jedoch ein Qualitätsindikator unserer Produkte
  • MADE IN GERMANY. Unsere Produkte werden nach höchsten Standards in Deutschland, von einem internationalen Team erfahrener Lebensmittelwissenschaftler entwickelt und mit viel Liebe von einem mittelständischen Familienunternehmen abgefüllt. Wir legen besonderen Wert auf die Auswahl der Rohstoffe. Durch schonend hergestellte, in Deutschland zugelassene Rohstoffe erzielen wir höchste Produktqualität
  • 100% VEGAN. Durch die Verwendung von pflanzlichen Kapselhüllen für Vegetarier und Veganer geeignet. Unsere Produkte sind allergenfrei sowie frei von Gluten, Lactose und Fructose. Ohne künstliche Farb- und Geschmacksstoffe, Aromen, Konservierungsstoffe oder Stabilisatoren

Platz 4: Nature's Answer Ashwagandha Extrakt

Nature's Answer | Ashwagandha | 2.000 mg | 60 ml | alkoholfrei | glutenfrei
  • Der alkoholfreie Extrakt wird durch einen bio-chelatierten Kaltextraktionsprozess hergestellt
  • Das Produkt ist alkohol- und glutenfrei.
  • Hergestellt mit dem Kräuteräquivalent von 2.000 mg Ashwagandha.

Ashwagandha ist eines der beutendsten Heilkräuter in der indischen Gesundheitslehre Ayurveda. Ashwagandha wird traditionell eingesetzt, um das hormonelle Gleichgewicht wiederherzustellen und den Menschen wieder stark und widerstandsfähig zu machen. Ashwagandha wird in der indischen Heilkunde schon seit über 5000 Jahren zur Stärkung der Leistung und zur Bekämpfung vieler Beschwerden eingesetzt.

Es verleiht nach der Einnahme Gelassenheit und innere Ruhe, es reduziert Angstzustände und steigert gleichzeitig die Energie, Lebenskraft und Leistungsfähigkeit, es gilt als ein natürliches Potenzmittel und Aphrodisiakum, und es verjüngt Körper und Geist. Mit Recht hat Ashwagandha im Ayurveda einen ganz bedeutenden Platz und gewinnt auch hierzulande immer mehr begeisterte Anwender.

Anwendungsgebiete von Ashwagandha

  • Stärkungsmittel
  • Stressreduktion
  • Behandlung von Angstzuständen
  • Depressionen
  • Muskelaufbau
  • Senkung des Blutzuckerspiegels
  • Senkung des Cholesterinspiegels
  • Steigerung der Fertilität
  • Behandlung von Schlaflosigkeit
  • Zur allgemeinen Stärkung der Immunkraft
  • Zur Verbesserung der Gehirnleistung und Konzentration

Was ist Ashwagandha?

Ashwagandha ist eine Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse. Verwendet werden von der Pflanze in erster Linie die Wurzeln und Blätter.

In Indien gibt es zwei Varianten der Pflanze:
Die in der Natur vorkommende und die extra für medizinische Zwecke kultivierte Variante.

Die zweitgenannte Variante enthält viel Zucker in Form von Sucrose. Seinen legendären Ruf im Ayurveda verdankt Ashwagandha seiner nährenden, stärkenden und ausgleichenden Wirkung auf die Gewebe.

Ashwagandha wird auch „Indischer Ginseng“ genannt, der in Indien ähnliche Verwendung findet, wie der Ginseng in China. Beide sind geeignet, auf eine Vielzahl von Beschwerden ausgleichend einzuwirken und Erkrankungen wirksam zu behandeln.
Die Schlafbeere hat nachweislich einen sehr ausgleichenden Einfluss auf das neuroendokrine System. Das natürliche Heilmittel gleicht viele gesundheitliche Beschwerden wirksam aus, die durch eine erhöhte Stressbelastung entstanden sind. Das Adaptogen sorgt so für eine spürbare Wiederherstellung des gesunden Systems und der gesunden physiologischen Funktionen.

Wie wirkt chronischer Stress und wie hilft die Schlafbeere Ashwagandha dagegen?

Chronischer Stress bringt durch eine langandauernde und den Körper überflutende Dysbalance von Adrenalin den Cortisolspiegel in eine Schieflage. Wie genau funktioniert dies? Stress ist zunächst einmal die genetisch in uns veranlagte natürliche Antwort auf jegliche Bedrohung, die uns begegnet. Tritt er kurzfristig auf, kann er im Körper alle Reserven mobilisieren, die zur Flucht notwendig werden. Damit ist Stress an sich eine natürliche und gute Reaktion des gesunden Körpers auf Gefahren und Bedrohungen. Über eine spezielle Aktivierungskette, die auch als Stressachse bezeichnet wird werden die Hormone Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol aus der Nebennierenrinde ins Blut freigesetzt. Diese drei Hormone helfen dem Körper dabei, Höchstleistungen zu erbringen, die für eine Flucht notwendig werden. Der Blutdruck steigt signifikant an, der Blutzuckerspiegel auch und alle Sinne reagieren schneller und schärfer.

Wenn dieser Zustand sich sehr häufig wiederholt und der Körper sich nicht wieder entspannen kann, gerät der Körper in eine Überlastungssituation; er läuft ständig auf Hochtouren, ohne zur Ruhe zu kommen. Die Adrenalin- und Cortisolspiegel im Blut bleiben dauerhaft hoch und sorgen für eine Kette an schwerwiegenden Gesundheitsstörungen. Dies fassen wir unter dem Begriff „chronischer Stress“ zusammen.

Folgen von chronischem Stress

  • Dauerhafte Schlafstörungen
  • Signifikante Reduktion des Cortisolspiegels
  • Depressionen und Verstimmungen
  • Leistungsabfall
  • Geschwächtes Immunsystem mit hoher Infektanfälligkeit
  • Burn-Out-Syndrom
  • Förderung von Übergewicht vor allem durch Anlagerung von Bauchfett
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Youtube - Video: Wirkung der Schlafbeere

Hohe Stresshormonspiegel beeinflussen auch die Regelkreise anderer Hormonsysteme im Körper. Eine hemmende Wirkung auf die Produktion der männlichen und weiblichen Geschlechtshormone Östrogen und Testosteron ist nachgewiesen, was zu einer Leistungsverminderung, sexueller Unlust bis hin zur Impotenz führen kann.

Ist das System erst einmal tiefgreifend gestört, braucht es sehr lange, bis es sich wieder erholt und ohne Hilfe ist dies in der Regel nicht möglich. Hier kommt Ashwagandha ins Spiel, denn das potente indische Heilmittel sorgt in allen Bereichen der Stressachse für einen Ausgleich. Nicht zu Unrecht hat Ashwagandha auch den Beinamen „Schlafbeere“ erhalten. Ashwagandha wirkt aber nicht als sedierendes Schlafmittel, sondern es wirkt durch den Ausgleich der Hormone. Es setzt also genau da an, wo Heilung erforderlich ist. Die herausragende Wirkung des natürlichen Heilmittels wird seit einigen Jahrzehnten intensiv erforscht. Die Ergebnisse der Forschungen sprechen für sich: In der Tat gehört Ashwagandha zu den am stärksten wirksamen Mitteln gegen moderne Stresserkrankungen und wirkt ausgleichend und stärkend auf den Hormonhaushalt.

Was bewirkt Ashwagandha?

Das beliebte Ayurveda-Multitalent Ashwagandha heisst im indischen Sanskrit übersetzt so viel wie „Der Geruch eines Pferdes“, was wahrscheinlich durch den durchdringenden, pferdeartigen Geruch der Wurzel entstanden ist. Da dem Mittel traditionell aber auch eine sehr stärkende Wirkung, insbesondere auf die männlichen Sexualhormone, nachgesagt wird, wird mit dem Namen der Pflanze auch auf die Kräfte und die Vitalität eines Pferdes angespielt, die im Menschen geweckt werden, wenn er Ashwagandha zu sich nimmt.

Die Schlafbeere wirkt ausgleichend auf viele Beschwerden, die als Folge von einer chronischen Stressbelastung auftreten oder schon aufgetreten sind. Zahlreiche medizinische Studien haben sich intensiv mit der aussergewöhnlich vielseitigen Heilwirkung der Pflanze beschäftigt und konnten die folgenden Wirkungen nachweisen:

  • Entzündungshemmend
  • Immunstärkend
  • Allgemein aufbauende und stärkende Wirkung
  • Antioxidative Wirkung
  • Eines der potentesten Mittel zur Verbesserung der geistigen Leistung
  • Aphrodisierend und sexuell leistungssteigernd

Was sind die Vorteile der Schlafbeere für den Körper?

Der Körper profitiert in vielerlei Hinsicht durch den Hormonausgleichende Wirkung von Ashwagandha. Man könnte sagen, dass Ashwagandha es schafft, den Teufelskreis einer chronischen Stressbelastung zu durchbrechen und dem Betroffenen grundlegend wieder in ein natürliches Gleichgewicht zu führen. Das tut Ashwagandha, indem es an allen Hebeln wirkt, die im Körper für Stress oder Entspannung verantwortlich sind.

Anwendungsgebiete und Verwendung von Ashwagandha bei innerer Einnahme

Zur medizinischen Anwendung kommen von der Pflanze alle Teile: also sowohl Blätter als auch Wurzeln. Ashwagandha wird inner-lich und äusserlich angewendet, es gibt es in verschiedenen Darreichungsformen für den inneren und äusseren Gebrauch. Es lohnt sich, die Behandlung mit Ashwagandha ganzheitlich vorzunehmen, damit das Mittel auch auf allen Ebenen wirken kann.

Innere Anwendung

Innerlich eingenommen wirkt Ashwagandha hauptsächlich beruhigend auf das Nervensystem. Es gleicht zudem den Verdauungstrakt, das Herz-Kreislaufsystem und das Reproduktionsgewebe positiv aus.

Ausgleichende Wirkung auf das Nervensystem

Wer unter häufigem Schwindel, unter bedrohlichen Angstzuständen, oder unter stressbedingten Konzentrationsschwierigkeiten leidet, findet in Ashwagandha ein natürliches und sehr wirksames Hilfsmittel. Ashwagandha hilft durch seine Stressreduktion dabei, die geistige Leistungsfähigkeit wiederherzustellen und sorgt dafür, dass die wichtige Tiefschlafphase aktiviert und verlängert wird. Diese Wirkung ist nachgewiesen und sorgt dafür, dass sich der von Schlafstörungen und Stresssymptomen geplagte Mensch schnell wieder den Alltagsbelastungen gewachsen fühlt.

Wirkung auf den Verdauungstrakt

Die Einnahme von Ashwagandha wirkt sich positiv auf den Verdauungstrakt aus. Das Mittel reduziert die Gasbildung im Darm und wirkt beruhigend auf den Magen. Auch leichte Verstopfungen lassen sich gut in den Griff bekommen mit Ashwagandha.

Herz-Kreislaufsystem

Ashwagandha verfügt über blutreinigende Eigenschaften. Diese Wirkung fördert den Blutfluss und beugt so aktiv gesundheits-schädlichen Ablagerungen vor. Stressbedingte Herz-Rhythmusstörungen können positiv durch die Einnahme von Ashwagandha beeinflusst werden.

Fortpflanzungsorgane

Ashwagandha wirkt ausgleichend auf die männlichen und die weiblichen Fortpflanzungsorgane und auf die männlichen und weiblichen Hormone Testosteron und Östrogen. Das hat dazu geführt, dass Ashwagandha in einigen Ländern als Liebeskraut bekannt ist und eingesetzt wird. In der Tat haben auch wissenschaftliche Studien bewiesen, dass Ashwagandha sich auf die Fertilität, die Spermienqualität und die Libido auswirkt. Ausgebildete Ayurveda-Ärzte setzen Ashwagandha sogar zur Therapie gegen Unfruchtbarkeit ein.

Anwendungsgebiete bei äusserem Gebrauch

Ashwagandha wird auch als Öl, Ghrita oder Paste angewendet und kann dem Körper so äusserlich verabreicht werden. Da das Kraut stark entzündungshemmende Eigenschaften hat, eignet es sich auch für verschiedene äusserliche Beschwerden, wie Schwellungen, Entzündungen oder sogar Geschwüre. Die zu behandelnde Stelle wird mit einem Pulver, das aus der Wurzel gewonnen wird, versorgt, oder es werden Umschläge mit Öl oder in Indien mit den Blättern gemacht. Zur äusseren Anwendung lassen Sie sich am besten von einem professionellen Ayurveda-Therapeuten beraten.

Die Pasten zur äusserlichen Anwendung werden aus den Wurzeln und Blättern hergestellt. Zur Linderung von nervösen Beschwerden und bei allgemeiner Schwäche sind Ölmassagen mit warmem Ashwagandha-Öl angezeigt. Bei diesem therapeutischen Öl aus der indischen Heilkunde Ayurveda werden die wirksamen Bestandteile in Sesamöl eingekocht und gelangen so mit dem Träger Öl durch die Haut in die tieferliegenden Gewebe. Das Ashwagandha Öl wirkt bei allen nervösen Störungen, die mit Schwindel, Schlaflosigkeit und Stress in Zusammenhang gebracht werden können. Eine spezielle Bauchmassage mit Ashwagandha Öl hilft bei Blähungen und Verdauungsstörungen, wie Übelkeit und Völlegefühl.

Verschiedene Darreichungsformen von Ashwagandha

Ashwagandha_Pulver

Ashwagandha gibt es in verschiedenen Darreichungsformen, die je nach Störung, Konstitution und Alter des Patienten eingesetzt werden können:

  • Kräuterlikör (Arishta)
  • Ashwagandha Öl (Ashwagandha Thailam)
  • Pulver (Churna)- wird in Pasten zur allgemeinen Anwendung verab-reicht
  • Ashwagandha Tabletten oder Presslinge werden allgemein als Stärkungsmittel
    eingenommen
  • Ashwagandha in Ghee (Butterreinfett) gelöst (Gritha) wird als Stärkungsmittel
    und zur Behandlung von Heuschnupfen angewendet

Was sind die Vor- und Nachteile von Ashwagandha Kapseln?

Ashwagandha wird in Tablettenform oder als Kräuterpressling angeboten. Die meisten Tabletten oder Kapseln haben eine Füllung von 300 mg. Tätlich sollten 2 Tabletten eingenommen werden, die tägliche Einnahmedosis sollte 5 Gramm nicht überschreiten.

Bei diesem Gebrauch sind noch keine Nebenwirkungen bekannt. Bei einer höheren Einnahmedosis kann es zu Übelkeit und Erbrechen kommen.

Was sind die Vor- und Nachteile von Ashwagandha Pulver?

Das Pulver hat einen etwas unangenehmen Geschmack und lässt sich nicht einfach einnehmen. In Milch abgekocht, kann es verabreicht werden, aber die genaue Dosierung fällt bei dem Pulver schwer. In die Milch sollte unbedingt Honig gemischt werden, um den Geschmack zu überlagern. Grundsätzlich ist das Pulver günstiger, aber um eine gute Therapie zu gewährleisten, muss man die genauen Einnahmemengen kennen, die für die verschiedenen Beschwerden empfohlen werden. Um eine aphrodisierende Wirkung zu erzielen, werden im Allgemeinen 2 – 4 Gramm Pulver aus der Wurzel mit Milch aufgekocht.

Da Ashwagandha in zu hoher Dosierung Übelkeit und Erbrechen hervorrufen kann, sollten Sie besser auf Tabletten oder Presslinge zurückgreifen, wenn Sie nicht sicher sind mit der Dosierung.

Was sind die Vor- und Nachteile von Ashwagandha Öl?

Ashwagandha Öl eignet sich als medizinisches Therapie Öl zur äusserlichen Behandlung und es kann viele Beschwerden lindern. Das medizinische Ashvagandha-Öl (Ashwagandha Thailam) gehört im Ayurveda zu den am meisten eingesetzten therapeutischen Ölen zur Stärkung und Vitalisierung. Es soll auch eine muskelaufbauende Wirkung haben und eignet sich daher auch für Menschen, die viel Sport treiben. Die Basis des Heilöls ist reines Sesamöl, am besten in Bio-Qualität, das mit den Bestandteilen von Ashvagandha angereichert und aufbereitet wird. Ashvagandha-Massageöl wird erwärmt und in die Haut einmassiert.

Nach der Behandlung sollte das Öl mindestens 30 Minuten oder noch besser über Nacht einwirken können, bevor es in Bad oder Dusche wieder abgewaschen wird. So gelangt das wertvolle Öl auch in die tieferen Hautschichten und kann besser wirken. Da das Ashwagandha-Öl enthält keine Emulgatoren und andere begleitende Stoffe enthält, kann es bei kühler Witterung hart werden. Falls das Öl sich erhärtet hat, kann es schnell in einem Wasserbad wieder flüssig gemacht werden. Vor Gebrauch sollte die Flasche gut durchgeschüttelt werden.

Was sind die Alternativen zur Schlafbeere Ashwagandha?

Ashwagandha ist das wohl wirksamste Mittel zur Reduktion von chronischen Stresssymptomen. Es wirkt ganzheitlich auf Körper und Psyche, indem es auch Angstzustande lindert und für einen Stimmungsausgleich sorgt. Alternativen zu dem klassischen ayurvedischen Medikament sind nicht leicht zu finden, zumindest nicht mit dem breiten Wirkungsspektrum. Falls Sie dennoch auf der Suche nach einer wirksamen Alternative zu Ashwagandha sind, möchten wir Ihnen hier vier andere Naturheilmittel mit ähnlicher Wirkung vorstellen.

Die beste Alternative: Rhodiola rosea rosea

Rhodiola rosea ist, wie auch Ashwagandha ein Adaptogen, ein natürliches Heilmittel, das ähnlich wie Ashwagandha verwendet wird. Obwohl die beiden Kräuter in Bezug auf ihren Ursprung sehr unterschiedlich sind haben sie eine ähnliche Wirkung. Rhodiola rosea kommt aus Europa, während Ashwagandha ein indisches Heilkraut ist. Beide Kräuter werden zur Stressreduktion verwendet und finden ihren Einsatz als Stimmungsaufhellendes Mittel und als Stärkungsmittel.

Beide Kräuter schmecken bitter-herb, der bei der Einnahme störend sein kann und der – falls Sie das reine Pulver bevorzugen – mit Trägersubstanzen wie Honigmilch überdeckt werden sollte. Rhodiola rosea lässt sich auch gut in Frucht Smoothies einrühren und verliert so seinen bitteren Geschmack. Rhodiola rosea kann auch als Tee verarbeitet werden.

Die zweite Wahl: Maca

Maca wächst in den Anden und ist eine Knollenpflanze, die zur gleichen Familie wie der Rettich gehört. In ihrem Heimatland Peru wird Maca frisch gegessen. Ausserhalb Lateinamerikas wird Maca in Pulverform angeboten. Maca-Pulver hat viele ähnliche Eigenschaften wie Ashwagandha. Es wird auch verwendet, um Stress abzubauen und es kann gleichzeitig die Energie und Vitalität erhöhen. Maca ist reich an vielen Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren, was es zu einem wertvollen Lieferanten an Mikronährstoffen macht. Der Geschmack von Maca ist wohl der angenehmste aller Ashwagandha-Ersatzstoffe; Maca schmeckt leicht nussig mit einer leichten Erdnote.

Der Geschmack ist auch nicht so bitter, wie der Ashwagandha oder Rhodiola Geschmack, was ihn für empfindliche Konsumenten geeigneter für die Einnahme macht. Maca wird am besten in Smoothies eingenommen, aber es kann auch in Desserts gebacken oder in heisse Schokolade als stärkenden Zusatz gegeben werden.

Leckere Alternative: Die Süssholz Wurzel

Die Süssholz Wurzel ist einzigartig unter den Ashwagandha-Ersatzstoffen, da sie die einzige Alternative ist, die einfach wegen ihres Geschmacks verwendet werden kann. Die in der Mittelmeerregion und vor allem in Westasien beheimatete Pflanze hat Kampfer-Noten, mit einem Hauch von Fenchel und Anis. Süssholzwurzel ist der Grundgeschmacksstoff von Lakritz, wer Lakritz mag, wird diese Alternative lieben. Süssholzwurzel bietet viele ähnliche Vorteile wie Ashwagandha, da zur Blutdrucksenkung Verwendung findet. Die Süssholzwurzel hilft auch bei Stress und kann sich wohltuend auswirken bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt.

Süssholzwurzel ist auch im Ayurveda bekannt und wird dort vor allem eingesetzt Stärkung aller Gewebe. Süssholzwurzel wirkt ausgleichend auf die Verdauungsorgane, die Atmung, beruhigend auf angespannte Nerven, und anregend auf die Fortpflanzungsorgane. Süssholzwurzel wirkt nährend und beruhigend auf das Gehirn. Dazu weist es eine regenerierende und verjüngende Wirkung auf und fördert Gelassenheit und Zufriedenheit.

Ginseng als Alternative

Ginseng ist ein weiteres Kraut, das Sie zur Reduktion von Stress benutzen können. Ginseng hat eine lange Tradition in der TCM, der Traditionellen Chinesischen Medizin. Es ist bitter, wie Ashwagandha, kann aber auf die ähnliche Weise verwendet werden.

Wie wird Ashwagandha dosiert?

Ashwagandha sollte vorsichtig gesteigert werden in der Einnahmedosis. Als bewährt hat sich folgende Einnahme erwiesen:

  • Zu Beginn der Einnahme sollten Sie die Tagesdosis von 300 und 500mg nicht überschreiten
  • Wenn keine Nebenwirkungen, wie Übelkeit oder Unwohlsein auftreten, können Sie diese Dosis alle 3 Tage um 500 mg steigern
  • Die maximale Tagesdosis sollte insgesamt 1.500 mg nicht überschreiten
  • Wenn unerwartete Nebenwirkungen auftreten, sollten Sie die Einnahme für einige Tage komplett unterbrechen
  • Nach dem Abklingen der Beschwerden können Sie die Einnahme wieder langsam starten auf die letzte Dosis, bei der Sie noch keine Nebenwirkungen verspürten

Die beste Einnahmezeit für Ashwagandha

Prinzipiell kann Ashwagandha zu jeder Tageszeit eingenommen werden. Da Ashwagandha den Magen entlastet und nicht belastet, sollten Sie es am besten 60 Minuten vor einer Mahlzeit einnehmen oder 2 Stunden nach einer eingenommenen Mahlzeit. Die Einnahme am Morgen oder am Abend richtet sich in erster Linie nach dem beabsichtigten Therapieergebnis. Zur Schlafförderung und zum Durchschlafen ist es am besten, wenn Sie Ashwagandha eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen einnehmen.

Wenn Sie Ihre Ausdauer stärken wollen und im Sport eine bessere Leistungsfähigkeit anstreben, sollten Sie Ashwagandha etwa eine Stunde vor einer sportlichen Betätigung einnehmen. Am Wichtigsten ist es, Ashwagandha regelmässig einzunehmen, damit Sie die vielfältigen positiven Wirkungen auf den gesamten Organismus ausschöpfen können.

Wann können Sie mit einer spürbaren Wirkung von Ashwagandha rechnen?

Pauschal lässt sich nicht sagen, wann Sie mit einer Wirkung rechnen dürften. Es gibt Anwender, die schon bei der ersten Einnahme berichten, dass ihre Schlafqualität spürbar verbessert wurde und auch die Konzentrationsfähigkeit erhöht wurde. Allgemein setzt der positive Effekt auf eine bessere Ausdauer und Kraft relativ schnell und kurzfristig ein. Sportler sollten daher die Einnahme von Ashwagandha ungefähr eine halbe Stunde vor dem Sportprogramm legen.

Die langfristige Reduktion von Stress setzt bei einer längerfristigen regelmässigen Einnahme ein. Auch die ausgleichende Wirkung auf die Hormonproduktion ist bei einer längerfristigen Einnahme festzustellen. Dies geschieht aber nicht von einem auf den anderen Tag. Hier sollten Sie schon etwas Geduld mitbringen. Auch die Steigerung des Muskelaufbaus ist längerfristig anzusehen.

Wie lange sollen Ashwagandha eingenommen werden?

Wie lange Sie Ashwagandha einnehmen sollten, hängt auch wieder von dem Ziel ab, das Sie erreichen möchten. Als Regel gilt, je tiefgreifender Ihre Störung ist, desto langfristiger sollte die Einnahme erfolgen um einen guten Therapieerfolg zu gewährleisten. Begeben Sie sich aber zur Behandlung von tieferliegenden Störungen unbedingt in die Hände eines erfahrenen Ayurveda Arztes oder Therapeuten.

Was ist beim Kauf von Ashwagandha zu beachten?

Achten Sie beim Kauf von Ashwagandha unbedingt auf die Herkunft und auf eventuell beigemischte Zusatzstoffe. Auch die Konzentration, zum Beispiel bei Tabletten und Presslingen ist wichtig.

Ashwagandha_pflanze

Kaufkriterien - So finden Sie das beste Ashwagandha

Achten Sie auf einen Withanolide-Gehalt von mindestens 2,5 Prozent. Es ist die Gruppe der Withanolide, die in Ashwagandha zum Tragen kommen und die sich heilend auf den Organismus auswirken. Zu der Gruppe der Withanolide gehören Somniferanolid, Withasomniferanolid und Withaferin A. Die Konzentration von dem Whitanolid Withaferin A sollte so gering wie möglich sein, denn es ist nicht gesundheitsfördernd. In mehreren Studien wurde dem Stoff eine zellschädigende Wirkung nachgewiesen. Withaferin A. ist nur in den Blättern und nicht in der Wurzel der Ashwagandha-Pflanze enthalten. Achten Sie beim Kauf auf Produkte, die nur aus der Wurzel hergestellt werden.

Problematisch für den Kauf ist es, dass nicht alle Hersteller den Withanolid-Gehalt in ihrem Produkt angeben. Wenn Sie einen Anbieter finden, der einen Withanolide-Gehalt von mindestens 2,5 Prozent angibt, haben Sie ein hochwertiges Produkt gefunden. Wenn das Produkt noch dazu in Bio-Qualität angeboten wird, haben Sie ein wirklich wirksames Heilmittel gefunden. Achten Sie auch auf die Dosierung in den Kapseln beim kauf von Tabletten. Auch hier variiert die Dosis sehr.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Wenn Sie Ashwagandha-Pulver kaufen, die Pulver werden meistens aus der Wurzel hergestellt, achten Sie auch auf den Withanolide-Gehalt und die Unbedenklichkeit der Herkunft. Bei Pulver ist insofern Vorsicht geboten, als es schnell überdosiert werden kann und ausserdem sehr bitter schmeckt, was die Einnahme nicht erleichtert. Dennoch ist Pulver im Vergleich günstiger.

Bio-Erzeugnis

Ashwagandha in Bio-Qualität ist immer vorzuziehen da es frei von gesundheitsschädlichen Rückständen ist. Achten Sie auf eine sogfältige Zertifizierung als Bio-Produkt.

Wissenswertes & Ratgeber

Ashwagandha ist vielseitig einsetzbar, es bekämpft viele Zivilisationsbeschwerden von Impotenz bis hin zu hohem Blutdruck und Schlaflosigkeit. Wegen ihrer ausserordentlich guten und vielseitigen Heilwirkung und ihrer sehr guten Verträglichkeit gilt die Ashwagandha Pflanze als eines der am häufigsten eingesetzten Heilmittel gegen viele stressbedingte Beschwerden. Zum Einsatz kommen die Blätter, die Wurzel und die Rinde der Pflanze.

Sie werden zu Pulver. Presslingen und Tee verarbeitet und in Kapseln zur leichteren Einnahm gegeben. In Indien, der Heimat von Ashwagandha gilt die getrocknete Wurzel als Verjüngungsmittel, als kraftvolles Aphrodisiakum für Mann und Frau und als Schlafmittel.

Kann man mit Ashwagandha Haarausfall bekämpfen?

Haarausfall hat, sofern er nicht erblich bedingt ist, viel mit Stress zu tun, der zu hormonellen Ungleichgewichten führt. Ashwagandha führt zu einer Verringerung der Ausschüttung von dem Stresshormon Cortisol und gleicht auch andere Hormone normalisierend aus, wie Schilddrüsenhormone oder Sexualhormone. Hier wirkt Ashwagandha ausgleichend und so kann man durchaus sagen, dass Ashwagandha indirekt helfen kann gegen Haarausfall.

Wo kommt Ashwagandha her?

Das Nachtschattengewächs Ashwagandha kommt hauptsächlich in Afrika, Pakistan, Indien und Afghanistan vor. Im europäischen Raum ist die Pflanze besser unter ihren anderen Namen: Winterkirsche, Schlafbeere oder indischer Ginseng bekannt. Die Heilpflanze zählt wegen ihrer insgesamt sehr ausgleichenden und beruhigenden Wirkung zu einem geschätzten Adaptogen (Naturheilmittel) gegen viele Alltagsbeschwerden, die durch eine erhöhte Stressbelastung ausgelöst werden.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Einnahme von Ashwagandha?

Wird Ashwagandha in zu hoher Dosierung eingenommen, können Übelkeit und Durchfall auftreten. Generell ist dies eher bei der Einnahme von Pulver als bei der Einnahme von Tabletten möglich. Sonst sind keine Nebenwirkungen erfasst. Die natürliche Medizin kann bei empfindlichen Menschen, Unverträglichkeiten auslösen. Daher sollte man vorsichtig sein mit der Selbstmedikation und sich lieber in die Hände eines erfahrenen Therapeuten begeben. Auch die niedrige Anfangsdosierung ist angesagt, um die individuelle Verträglichkeit zu überprüfen.

Bei manchen Patienten schwächt sich die Wirkung nach einer regelmässigen, langanhaltenden und dauerhaften Einnahme ab. Daher wird geraten, dass die Einnahme dann für eine Weile unterbrochen wird, bevor man wieder mit der Einnahme beginnt. Ashwagandha ist ein stark wirksames Naturprodukt, das nicht einfach so eingenommen werden sollte, suchen Sie lieber einen Ayurveda Therapeuten auf, wenn Sie auf der sicheren Seite sein wollen.

Schreibe einen Kommentar